EUR €
EUR €
USD $
Partner Logos

MOTORRADTOUR PARIS - BELGIEN - NORMANDIE

Frankreich und Belgien
MOTORRADTOUR PARIS - BELGIEN - NORMANDIE

MOTORRADTOUR PARIS - BELGIEN - NORMANDIE

Frankreich und Belgien
Dieser Service wird angeboten in Kooperation mit GeoStar
Geführte Tour
7 Tage 6 Nächte
Niveau
  • 1420 Km 1420 Km
  • 17º C 17º C

Wer hat noch nie davon geträumt, wunderbare Straßen  befahren, beeindruckende Monumente zu besichtigen, wundervolle Landschaften zu bewundern und das Beste der belgischen und französischen Gastronomie schmecken zu dürfen?  

Hertz Ride kann Ihnen diese Gelegenheit bieten!

Von Paris aus fahren wir durch die Straßen  der Champagne und ihre berühmten Reben, weiter nach Verdun, Symbol des Ersten Weltkriegs, überqueren die Grenze nach Luxemburg, um nach Belgien zu gelangen, und durchqueren die schönsten Städte dieses Landes, Brüssel, Gent und Brügge, das Venedig des Nordens. 

Nach einem Ruhetag folgen wir der Straße nach Lille. Von dort aus durchqueren wir Frankreich im Norden und durchstreifen historische Landschaften wie Arras, Fecamp, Rouen, Giverny, Chartres und Versailles, bis wir in Paris ankommen.

01
Tag Paris

Am ersten Tag verlassen wir Paris und fahren in Richtung der Weinberge der Champagne.

Wir nehmen die Straße in Richtung Reims und der Champagne und überqueren einige der berühmtesten Weinberge der Welt. Wir werden dann an einem Weingut halt machen und mehr über die Geheimnisse der Herstellung des beliebtesten und berühmtesten Weins der Welt, dem Champagner, erfahren.

Nach diesem wunderbaren Tag, verbringen wir die Nacht in Reims, das den Spitznamen „die Stadt der Könige“ trägt. Tatsächlich wurden in der Kathedrale von Notre Dame de Reims eine Vielzahl an Königen gekrönt. Neben der Kathedrale ist auch das kulturelle und historische Erbe der Stadt Reims von Bedeutung. Die Stadt beherbergt drei Stätten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe deklariert wurden.

Paris
02
Tag Reims

Die Reiseroute am zweiten Tag führt uns in das Herzogtum Luxemburg. Um dorthin zu gelangen müssen wir durch die Stadt Verdun, wo eine der wichtigsten Schlachten des ersten Weltkrieges ausgefochten wurde. Wir zelebrieren am Nachmittag unsere Ankunft in Luxemburg und besuchen die Schutzwälle, welche die Stadt umgeben und sein historisches Zentrum.

 Reims
03
Tag Luxemburg

Am dritten Tag durchqueren wir Belgien von Süden nach Norden, durchqueren Lüttich, das aufgrund seiner ökonomischen und kulturellen Vitalität auch die „feurige Stadt“ genannt wird und Brüssel, die Hauptstadt Europas und Standort vieler internationaler Institutionen. In Brüssel bestaunen wir die futuristische Architektur des Europaparlaments und den Charme des Stadtzentrums. Wir beenden unsere Belgien-Reise in Gent, das ein reiches architektonisches Erbe hat und ein pulsierendes und vielfältiges, kulturelles Leben (Theater, Oper, Museen), die es zu einem beliebten Ziel für Touristen machen.

Luxemburg
04
Tag Belgien (Gent)

Dieser Tag steht unter dem Motto Entspannung und Vergnügen. Wir besuchen Brügge, eine Nachbarstadt von Gent, das wegen seiner Kanäle, die in einer malerischen Szenerie die Altstadt umschließen und durchziehen, auch das „Venedig des Nordens“ genannt wird. Nach dem Mittagessen kehren wir nach Gent zurück und machen am Nachmittag im Stadtzentrum einen Spaziergang.

Belgien (Gent)
05
Tag Gent/Brügge

Dies wird der Tag mit der längsten auf unseren Motorrädern zurückgelegten Strecke (330 Km). Wir verlassen Gent und durchqueren den Norden Frankreichs nach Fécamp und passieren dabei Städte wie Lille, Lens, Arras und Dieppe.

Wir könne von den flachen Landschaften Nordfrankreichs, bis zu den steilsten Klippen des Atlantiks starke Kontraste in den Landschaften bewundern.

Wir verbringen die Nacht in Fécamp.

Gent/Brügge
06
Tag Fécamp

Von Fécamp nehmen wir die Strecken nach Rouen, wo wir einen halt einlegen um die Kathedrale bewundern, die ein Juwel der gotischen Architekturkunst und die höchste in Europa ist. Die Straße führt uns weiter nach Giverny, der Heimat von Claude Monet, dem großen impressionistischen Maler, wo wir das Monet-Museum besuchen werden, welches sich n seinem ehemaligen Wohnsitz befindet.  Wir werden dann Mittagessen und die Straße nach Chartres nehmen, um in der „Hauptstadt des Parfüms und der Lichter“ den Tag zu beenden.

Fécamp
07
Tag Chartres - Paris

Diesen letzten Tag der Reise durch die Geschichte und Schönheit der Landschaften Belgiens und Frankreichs beenden wir an einem der schönsten Orte Frankreichs, dem Palast von Versailles. Das Schloss von Versailles zählt bereits seit 30 Jahren zum Weltkulturerbe und ist eine der schönsten Meisterleistungen der französischen Kunst des 17. Jahrhunderts. Bis zur französischen Revolution verfeinerten viele Könige das Schloss, jeder auf seine eigene Art und Weise. Wir besuchen die üppigen Gärten, die Modell für die regulären Gärten "à la Française" stehen und mit Statuen aus Marmor, Bronze und Blei geschmückt sind.

Wir beenden unsere Reise mit der Ankunft in Paris, wo wir einige seiner wichtigsten Monumente passieren werden, den Champs Elysées, den Arc de Triomphe, die Seine-Kais, Notre-Dame de Paris, den Louvre und am Ende den Eiffelturm.

Chartres - Paris
Angebot anfordern »
Geführte Tour
7 Tage 6 Nächte
MOTORRADTOUR PARIS - BELGIEN - NORMANDIE

Wer hat noch nie davon geträumt, wunderbare Straßen  befahren, beeindruckende Monumente zu besichtigen, wundervolle Landschaften zu bewundern und das Beste der belgischen und französischen Gastronomie schmecken zu dürfen?  

Hertz Ride kann Ihnen diese Gelegenheit bieten!

Von Paris aus fahren wir durch die Straßen  der Champagne und ihre berühmten Reben, weiter nach Verdun, Symbol des Ersten Weltkriegs, überqueren die Grenze nach Luxemburg, um nach Belgien zu gelangen, und durchqueren die schönsten Städte dieses Landes, Brüssel, Gent und Brügge, das Venedig des Nordens. 

Nach einem Ruhetag folgen wir der Straße nach Lille. Von dort aus durchqueren wir Frankreich im Norden und durchstreifen historische Landschaften wie Arras, Fecamp, Rouen, Giverny, Chartres und Versailles, bis wir in Paris ankommen.

Am ersten Tag verlassen wir Paris und fahren in Richtung der Weinberge der Champagne.

Wir nehmen die Straße in Richtung Reims und der Champagne und überqueren einige der berühmtesten Weinberge der Welt. Wir werden dann an einem Weingut halt machen und mehr über die Geheimnisse der Herstellung des beliebtesten und berühmtesten Weins der Welt, dem Champagner, erfahren.

Nach diesem wunderbaren Tag, verbringen wir die Nacht in Reims, das den Spitznamen „die Stadt der Könige“ trägt. Tatsächlich wurden in der Kathedrale von Notre Dame de Reims eine Vielzahl an Königen gekrönt. Neben der Kathedrale ist auch das kulturelle und historische Erbe der Stadt Reims von Bedeutung. Die Stadt beherbergt drei Stätten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe deklariert wurden.

Die Reiseroute am zweiten Tag führt uns in das Herzogtum Luxemburg. Um dorthin zu gelangen müssen wir durch die Stadt Verdun, wo eine der wichtigsten Schlachten des ersten Weltkrieges ausgefochten wurde. Wir zelebrieren am Nachmittag unsere Ankunft in Luxemburg und besuchen die Schutzwälle, welche die Stadt umgeben und sein historisches Zentrum.

Am dritten Tag durchqueren wir Belgien von Süden nach Norden, durchqueren Lüttich, das aufgrund seiner ökonomischen und kulturellen Vitalität auch die „feurige Stadt“ genannt wird und Brüssel, die Hauptstadt Europas und Standort vieler internationaler Institutionen. In Brüssel bestaunen wir die futuristische Architektur des Europaparlaments und den Charme des Stadtzentrums. Wir beenden unsere Belgien-Reise in Gent, das ein reiches architektonisches Erbe hat und ein pulsierendes und vielfältiges, kulturelles Leben (Theater, Oper, Museen), die es zu einem beliebten Ziel für Touristen machen.

Dieser Tag steht unter dem Motto Entspannung und Vergnügen. Wir besuchen Brügge, eine Nachbarstadt von Gent, das wegen seiner Kanäle, die in einer malerischen Szenerie die Altstadt umschließen und durchziehen, auch das „Venedig des Nordens“ genannt wird. Nach dem Mittagessen kehren wir nach Gent zurück und machen am Nachmittag im Stadtzentrum einen Spaziergang.

Dies wird der Tag mit der längsten auf unseren Motorrädern zurückgelegten Strecke (330 Km). Wir verlassen Gent und durchqueren den Norden Frankreichs nach Fécamp und passieren dabei Städte wie Lille, Lens, Arras und Dieppe.

Wir könne von den flachen Landschaften Nordfrankreichs, bis zu den steilsten Klippen des Atlantiks starke Kontraste in den Landschaften bewundern.

Wir verbringen die Nacht in Fécamp.

Von Fécamp nehmen wir die Strecken nach Rouen, wo wir einen halt einlegen um die Kathedrale bewundern, die ein Juwel der gotischen Architekturkunst und die höchste in Europa ist. Die Straße führt uns weiter nach Giverny, der Heimat von Claude Monet, dem großen impressionistischen Maler, wo wir das Monet-Museum besuchen werden, welches sich n seinem ehemaligen Wohnsitz befindet.  Wir werden dann Mittagessen und die Straße nach Chartres nehmen, um in der „Hauptstadt des Parfüms und der Lichter“ den Tag zu beenden.

Diesen letzten Tag der Reise durch die Geschichte und Schönheit der Landschaften Belgiens und Frankreichs beenden wir an einem der schönsten Orte Frankreichs, dem Palast von Versailles. Das Schloss von Versailles zählt bereits seit 30 Jahren zum Weltkulturerbe und ist eine der schönsten Meisterleistungen der französischen Kunst des 17. Jahrhunderts. Bis zur französischen Revolution verfeinerten viele Könige das Schloss, jeder auf seine eigene Art und Weise. Wir besuchen die üppigen Gärten, die Modell für die regulären Gärten "à la Française" stehen und mit Statuen aus Marmor, Bronze und Blei geschmückt sind.

Wir beenden unsere Reise mit der Ankunft in Paris, wo wir einige seiner wichtigsten Monumente passieren werden, den Champs Elysées, den Arc de Triomphe, die Seine-Kais, Notre-Dame de Paris, den Louvre und am Ende den Eiffelturm.

Fordern Sie ein Angebot an»
Fordern Sie ein Angebot an»
Notice! By browsing our site you are consenting to the use of cookies for a better user experience.
See our Privacy and Cookies Policy here.