Mieten Sie ein Motorrad Unsere Touren

The tour of a lifetime starts here.

Mietbedingungen: Motorradmieten

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES VERTRAGS FÜR DEN VERLEIH VON MOTORRÄDERN („Allgemeine Geschäftsbedingungen")

 

Portugal

 

HR RIDE PORTUGAL, SA, Hauptsitz in der Avenida Severiano Falcão, 7/7A, 2689-522 Prior Velho, eingetragen im Handelsregisteramt von Loures unter der Nummer 515184144 (nachstehend „Vermieter“), vermietet das genannte Fahrzeug (Motorrad) im Rahmen dieses Mietvertrags, zu den dort geltenden spezifischen Bedingungen und nach Maßgabe der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Dieses Dokument enthält alle Allgemeinen Geschäftsbedingungen des vom Vermieter und dem Mieter abgeschlossenen Mietvertrages, und der Mieter sollte ihn sorgfältig lesen. Wenn der Mieter eine der in diesem Dokument enthaltenen Bestimmungen nicht versteht, sollte er den unterstützenden Vertreter des Vermieters um die entsprechende Erklärung bitten.

 

  1. DEFINITIONEN
    1. „Zusätzliche obligatorische Gebühren" sind gesondert ausgewiesene Gebühren, die Sie für die Zeit, für die der Mietpreis gilt, für die Miete oder das Leasing des Motorrads zahlen müssen und die von einer staatlichen Stelle erhoben werden und die sich speziell auf den Betrieb eines Mietwagengeschäfts beziehen.  Zusätzliche obligatorische Gebühren umfassen eine Kundeneinrichtungsgebühr, Flughafenkonzessionsgebühr, Gebühr für die Tourismuskommission oder andere staatlich verordnete Steuern oder Gebühren.
    2. Vertrag" bezeichnet alle Bedingungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem „Mietvertrag", dem „Fahrzeugzustandsbericht", der Rechnung, der Risikoübernahme und Freigabe („Freigabe") und allen anderen Zusätzen, die wir zum Zeitpunkt der Vermietung bereitstellen (und die Sie unterschreiben). 
    3. Autorisierter Fahrer" bezeichnet einen Fahrer, der zur Nutzung des Motorrads berechtigt ist.  Sofern nicht ausdrücklich durch geltendes Recht genehmigt, sind nur der Vermieter und ein zusätzlicher Fahrer, der von uns zum Zeitpunkt der Anmietung auf der ersten Seite Ihres Vertrags aufgeführt ist, berechtigt, das Motorrad zu fahren.  Jeder autorisierte Fahrer muss: (i) einen gültigen Führerschein in dem Land meines ständigen Wohnsitzes besitzen, der diese Person berechtigt, ein Motorrad mit dieser Leistung zu fahren; (ii) mindestens 21 Jahre alt sein und (iii) mindestens drei Jahre Erfahrung mit dem Fahren von Motorrädern mit dieser Leistung zu haben. Diese Bedingungen können sich je nach dem genannten Motorrad ändern.
    4. Gebühren" sind die Abgaben und Gebühren, die im Rahmen dieses Vertrags anfallen.  Alle in dieser Vereinbarung genannten Beträge sind in Euro zu zahlen. 
    5. CDW" steht für Collision Damage Waiver. 
    6. Verminderter Wert" bezeichnet die Differenz zwischen dem Marktwert des Motorrads vor einem Schaden oder Verlust und seinem Wert nach der Reparatur, der durch von uns oder von einem Dritten in unserem Namen durchgeführte Schätzung berechnet wurde. 
    7. Ein „Nutzungsausfall“ liegt vor, wenn wir aufgrund von Schäden am Motorrad oder seinem Verlust das Motorrad während des Mietzeitraums nicht weiter für unsere Zwecke nutzen können. Dies schließt die Nutzung für den Verleih, die Anzeige zum Verleih und/oder zum Verkauf, die Möglichkeit zur Nachrüstung oder zum Verkauf oder die Beförderung von Mitarbeitern ein.
    8. Motorrad" oder „Fahrzeug" bezeichnet das im Mietvertrag bezeichnete Motorrad und jedes Fahrzeug, durch das wir es ersetzen, sowie sämtliche Reifen, Werkzeuge, Zubehörteile, Ausstattung, Geräte, Schlüssel und Fahrzeugdokumente.
    9. Mietzeitraum" bezeichnet den Zeitraum zwischen dem Zeitpunkt, zu dem Sie das Motorrad übernehmen, und dem Zeitpunkt, zu dem das Motorrad entweder an uns zurückgegeben oder von uns abgeholt und von uns eingecheckt wird.
    10. Mietportfolio" ist ein Dokument, das Ihnen am Mietort zur Einsichtnahme zur Verfügung steht und detaillierte Informationen über die zur Miete angebotenen Motorräder sowie eine aktualisierte Preisliste der Tagesmieten und sonstigen Gebühren („Preisliste") enthält.  Die Preisliste kann sich ändern.
    11. Kfz-Steuer" oder „Anteilige Kfz-Steuer" bezeichnet die anteiligen Kosten an der jährlichen Kfz-Steuer, basierend auf dem geschätzten Tagessatz je Fahrzeug an unserer  gesamten jährlichen Kfz-Steuer sowie auf den Kosten für die Besitzurkunde/KFZ-Brief und die Zulassungskosten bzw. wie nach geltendem Recht anderweitig definiert.
    12. Sie", „Ihnen" und "Ihr/e" steht für die Person, die als "Mieter" identifiziert wurde, und für jeden autorisierten Fahrer.
    13. Wir", „uns/er/e/er" oder steht für HR RIDE PORTUGAL, S.A. Das Unternehmen Hertz hat uns autorisiert, den Namen „Hertz Ride" zu verwenden.

 

  1. BUCHUNGSBEDINGUNGEN
  1. Führerschein: Sowohl der Mieter als auch alle weiteren Fahrer müssen einen gültigen, nicht abgelaufenen Führerschein für die Klasse des gemieteten Motorrads (einschließlich aller erforderlichen Vermerke) in ihrem Namen vorlegen.  Wenn Ihr Führerschein in Europa nicht ausgestellt wurde, müssen Sie auch einen internationalen Führerschein vorlegen. Die Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein und mindestens drei Jahre Fahrpraxis mit einem Motorrad dieser Leistung haben. Diese Bedingungen können sich je nach dem genannten Motorrad ändern.
  2. Identitätsfeststellung: Reisepass oder Personalausweis
  3. Kreditkarte: Der Mieter muss bei der Abholung des Motorrads über eine Kreditkarte (VISA oder MASTERCARD) auf seinen eigenen Namen verfügen (American Express, Dinners, Prepaid-Kreditkarte, Charge Card oder Geldkarten werden nicht akzeptiert).  Zum Zeitpunkt der Anmietung müssen Sie uns für Ihre Kreditkarte eine Genehmigung (Block) für die Überschreitung der geschätzten Mietkosten zuzüglich einer Kaution/Garantie für die Selbstbeteiligung erteilen.  Die Karte muss über genügend Deckung für den Block während der Dauer der Mietzeit verfügen. Wir berechnen auch alle zusätzlichen Gebühren, lokalen Abgaben, optionale, von ihnen gemietete Ausstattung oder alles andere, was Sie am Mietschalter zum Zeitpunkt der Vermietung auf die Kreditkarte kaufen.
  4. Reservierungsbestätigung: Der Vermieter muss diese Reservierungsbestätigung bei der Abholung des Motorrads vorlegen. Weitere Informationen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  5. Pannenhilfe: Im Ausgangsland ist Pannenhilfe rund um die Uhr verfügbar. Bitte fragen Sie am Schalter nach Details.
  6. Zahlungsinformationen: Bei der Reservierung des Motorrads ist vom Mieter ein Geldbetrag als Buchungsanzahlung in Höhe von 25 % der Miete zu zahlen. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Verfügbarkeit des Motorrads vom Nachweis der tatsächlichen Entrichtung der Buchungsanzahlung durch den Vermieter abhängig zu machen. Die Vermietung muss innerhalb von maximal 12 Monaten ab dem Datum der Buchung erfolgen. Bitte beachten Sie, dass der „Gesamte, bei der Abholung zu zahlende Betrag in der Landeswährung berechnet wird. Beträge in anderen Währungen werden nur zu Informationszwecken angegeben.
  7. Erweiterungen, Änderungen, Stornierungen und No-Show: Wenn Sie Ihren Mietvertrag über den auf dieser Reservierungsbestätigung angegebenen Abholtermin hinaus verlängern oder ändern möchten, müssen Sie sich direkt an Hertz Ride unter hertzride@hertzride.com und reservations@hertzride.com wenden, egal ob Sie das Motorrad tatsächlich abgeholt haben oder nicht. Eine Verlängerung oder Änderung Ihres Mietvertrages vor Mietbeginn (d.h. vor dem in dieser Reservierungsbestätigung angegebenen Abholdatum und -uhrzeit) kann nur durch Zusendung einer E-Mail an Hertz Ride (hertzride@hertzride.com) vereinbart werden.  Bitte beachten Sie, dass die Änderung Ihrer Reservierung zu einer Änderung Ihres Mietpreises oder zu zusätzlichen oder höheren Gebühren aufgrund von Änderungen der Mietdauer oder des gemieteten Motorradtyps führen kann. Wenn Ihre geplante Abholzeit weniger als 48 Stunden beträgt und Sie Ihre Buchung ändern möchten, rufen Sie uns bitte an (+351 210 413 334). Ändert sich der Mietpreis aufgrund von Änderungen (z.B. Abhol- oder Rückgabeort, Motorradgruppe oder Mietdauer), wird Ihnen der zu diesem Zeitpunkt jeweils aktuell veröffentlichte Preis berechnet, der vom ursprünglich gebuchten Preis abweichen oder höher sein kann. Wenn die ursprüngliche Reservierung außerdem mit einer Werbe- oder Rabattaktion verknüpft war, haben Sie möglicherweise keinen Anspruch mehr auf damit verbundene Preisminderung, so dass die geänderte Reservierung möglicherweise wesentlich teurer ist. Sie erhalten keine Gutschrift oder Rückerstattung, wenn Sie das gemietete Motorrad früher als geplant zurückgeben.
    1. Änderungen: Änderungen der Reservierungen können nur per E-Mail an unser Contact Center unter reservations@hertzride.com vorgenommen werden. Die geschätzten Gesamtkosten werden auf der Grundlage der Verfügbarkeit und der Preise zum Zeitpunkt der Änderung neu berechnet. Die Gesamtkosten können höher oder niedriger als der ursprünglich gebuchte Preis sein. Diese Richtlinie gilt für Änderungen von: Rückgabeort, Abholdatum und -zeit, Rückgabezeit und -datum, Motorradgruppe, alle weiteren Zusatzprodukte
    2. Stornierungen: Wenn Sie Ihre Reservierung stornieren möchten, müssen Sie Hertz Ride vor Mietbeginn schriftlich unter reservations@hertzride.com informieren - es können Stornogebühren anfallen. Die bei der Reservierung geleistete Zahlung wird nur zurückerstattet, wenn die Reservierung mindestens 30 Tage vor dem geplanten Abholtermin storniert wird.
    3. No-Show: Hertz Ride behält sich das Recht vor, das Motorrad Benutzern zu verweigern, die nicht pünktlich ankommen (Gewährung einer 30-minütigen „Kulanzfrist "), nicht alle erforderlichen Unterlagen und/oder Informationen zur Verfügung stellen, keine Kreditkarte mit genügend Deckung für die Kaution zur Verfügung stellen oder wenn der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderen Substanzen zu stehen scheint, die seine Wahrnehmung oder Reaktionen beeinträchtigen oder anderweitig als ungeeignet für den Betrieb des Motorrads erscheint. In solchen Fällen wird der Mieter, sofern der Mietvertrag nicht im Voraus storniert wurde, als „No-Show" erachtet und hat keinen Anspruch auf eine Rückerstattung. Die Preise basieren auf den Abhol- und Rückgabezeiten und -daten, die der Nutzer vor Mietbeginn vereinbart. Wenn der Benutzer das Motorrad später abholt oder das Motorrad früher zurückbringt, erhält er keine Rückerstattung für die nicht genutzten Stunden oder Tage.
  8. Extras: Alle Extras, Zusatzausstattungen und Dienstleistungen, einschließlich GPS, Helme, Kommunikationssystem und niedrige Sitze, sind abhängig von der lokalen Verfügbarkeit, die nicht garantiert werden kann.  (Bsp.: GPS, Helme, Intercom-System und niedrige Sitze) Alle zusätzlichen optionalen Ausstattungen werden „wie besehen" zur Verfügung gestellt, und Sie sind dafür verantwortlich, dass Ihnen die Verwendung und/oder Installation der optionalen Ausstattung bekannt ist
  9. Optionale Deckung für besondere Schäden: Am Schalter kann der Kunde einen zusätzlichen Deckungsschutz für die Haftung bei Schäden abschließen. Bitte erkundigen Sie sich bei unserem Kundendienstmitarbeiter vor Ort nach den Bedingungen für die Hinzufügung dieser Leistungen.
    1. SCDW – Mittlerer Deckungsschutz: Wenn Sie Super CDW erwerben, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden haftbar zu machen - und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 50 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Die Preise variieren zwischen 19 € und 25 € pro Tag, wobei ein Minimum von 5 Tagen pro Anmietung erforderlich ist.
    2. VIP SCDW - Top-Deckungsschutz: Wenn Sie Super CDW VIP erwerben, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden haftbar zu machen - und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 75 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Die Preise variieren zwischen 35 € und 39 € pro Tag, wobei ein Minimum von 5 Tagen pro Anmietung erforderlich ist.

 

3.    ART DES VERTRAGS

Sie verstehen, dass wir keine Tochtergesellschaft, Vertreter oder Franchisenehmer der Hertz Corporation (oder eines ihrer verbundenen Unternehmen) (zusammen „Hertz") sind.Wir sind ein unabhängig geführtes und betriebenes Unternehmen mit einer eingeschränkten Lizenz von Hertz zur Nutzung des Namens „Hertz Ride" im Zusammenhang mit Motorradverleih in Europa. Sie verstehen und erklären sich damit einverstanden, dass Hertz nicht Partei dieses Vertrages ist und Ihnen gegenüber keine Verpflichtungen hat.Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie keine Forderungen stellen oder Ansprüche gegen Hertz geltend machen werden.

 

  1. ZUSTAND DES MOTORRADS - ÜBERGABE UND RÜCKGABE

Der Mieter bestätigt den Erhalt des Motorrads in einwandfreiem und sauberem Zustand, einschließlich beider Reifen, und verpflichtet sich, es im gleichen Zustand (mit seinen Schlüsseln, Ausstattungen, Werkzeugen und/oder Zubehörteilen) an dem im Mietvertrag angegebenen Ort und Datum an uns zurückzugeben.

Es ist untersagt, technische Merkmale des Motorrads oder seiner Schlüssel, Ausstattungen, Reifen, Werkzeuge und/oder Zubehörteile zu ändern oder eine ästhetische Änderung am Motorrad vorzunehmen.  Wenn Sie gegen diese Bestimmung verstoßen, sind Sie für alle Kosten verantwortlich, die uns entstehen, um das Motorrad wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen, sowie, soweit gesetzlich zulässig, für Folge- und Begleitschäden, die darauf zurückzuführen sind, dass wir das Motorrad während der Reparatur nicht benutzen können.  

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten: (a) können wir das Motorrad auf Ihre Kosten ohne es Ihnen vorher mitzuteilen zurücknehmen, wenn es zurückgelassen oder unter Verstoß gegen das Gesetz oder diesen Vertrag benutzt wird; (b) wenn das Motorrad 48 Stunden nach dem im Mietvertrag festgelegten Datum und Uhrzeit nicht zurückgegeben wird, gilt es als unterschlagen oder widerrechtlich angeeignet und kann der Polizei als gestohlen gemeldet werden. Die Nichtrückgabe des Motorrads kann eine Straftat darstellen, die im Rahmen des geltenden Rechts in vollem Umfang geahndet werden kann.

 

  1. MIETDAUER

Die Mindestmietdauer beträgt einen Tag.Ein „Tag" ist ein 24-Stunden-Tag, der mit dem im Mietvertrag angegebenen Datum und der Uhrzeit beginnt. Wenn Sie das Motorrad mehr als 29 Minuten nach der geplanten Rückgabezeit zurückgeben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen einen zusätzlichen Miettag zum geltenden Tagessatz gemäß der Preisliste in Rechnung zu stellen.Wenn Sie die geplante Mietdauer verlängern möchten, müssen Sie unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung einholen und die geschätzten zusätzlichen Kosten vor der geplanten Rückgabezeit bezahlen.Die Kaution darf unter keinen Umständen als Zahlungsmittel im Falle einer Verlängerung des Mietvertrages verwendet werden.Wenn Sie das Motorrad nicht fristgerecht zurückgeben und es ohne unsere ausdrückliche Genehmigung weiter verwenden, können wir diese Vereinbarung kündigen, und Sie tragen die alleinige Verantwortung für die Zahlung von Bußgeldern oder Strafen, die gegen Sie, das Motorrad oder uns wegen des Fehlens aktualisierter Unterlagen verhängt werden.

 

  1. MIETPREIS UND KAUTION 

Der Tagesmietpreis sowie der Kautionsbetrag richten sich nach der Preisliste, die bei Abschluss dieses Vertrages gilt. Die Standardzahlungsmethode ist die Kreditkarte.Die Zahlung per Bar- oder Debitkarte bedarf unserer vorherigen Zustimmung und kann zusätzlichen Bedingungen unterliegen. Wenn wir die Barzahlung genehmigen, behalten wir uns das Recht vor, eine oder mehrere Kreditkarten des Mieters als Garantie zu verlangen.  Sie erlauben uns, zum Zeitpunkt der Anmietung auf Ihrer Zahlungskarte (oder, wenn wir dies wünschen, eine Barhinterlegung) einen angemessenen Betrag zusätzlich zu den geschätzten Gesamtkosten zu reservieren. Sie erlauben uns, dass wir zum Zeitpunkt der Anmietung auf Ihre Zahlungskarte einen angemessenen Betrag zusätzlich zu den geschätzten Gesamtkosten reservieren (oder, sofern wir dies wählen, eine Barkaution verlangen). Wir können diese Reserve oder die Anzahlung verwenden, um alle Kosten zu bezahlen. Wir genehmigen die Freigabe einer überschüssigen Reserve (oder die Rückgabe einer Barkaution) nach Abschluss Ihrer Anmietung, wenn keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Für die Gutschrift von Überschüssen auf Ihr Konto gelten die Regeln Ihres Kartenausstellers. Diese werden möglicherweise nicht sofort von Ihrem Kartenaussteller freigegeben.

 

  1. KOSTEN

Alle Kosten basieren auf unserer aktuellen Preisliste, die Sie am Mietschalter einsehen können.  Alle Gebühren sind in Euro zu zahlen. Sie zahlen uns bei oder vor dem Mietvertragsabschluss oder auf Wunsch alle Kosten, einschließlich:

  1. Tagesmietpreis für die Mietperiode, einschließlich einer zusätzlichen Kilometergebühr, wenn Sie den auf der Vorderseite des Mietvertrages angegebenen Tageskilometerstand überschreiten;
  2. Eine auf unseren Erfahrungswerten basierende Kilometerpauschale, wenn der Kilometerzähler manipuliert oder deaktiviert ist;
  3. Gebühren für optionale Produkte, Ausstattungen und Dienstleistungen, die Sie gekauft haben;
  4. Kraftstoff und eine Tankgebühr, wenn Sie das Motorrad mit weniger Kraftstoff als bei der Anmietung zurückgeben;
  5. Zusätzliche obligatorische Gebühren;
  6. Kosten, die uns bei der Lokalisierung und Bergung des Motorrads entstehen, wenn Sie es nicht zurückgeben oder wenn wir es gemäß den Bedingungen dieses Vertrags wieder in Besitz nehmen;
  7. Alle Kosten, die uns durch die Durchsetzung oder Verteidigung unserer Rechte aus diesem Vertrag entstehen;
  8. Eine angemessene Reinigungsgebühr gemäß Preisliste für die Reinigung des Motorrads, wenn es deutlich schmutziger zurückgegeben wird als bei der Vermietung;
  9. Eine Gebühr für verlorene Schlüssel, wenn Sie die Schlüssel des Motorrads verlieren;
  10. Einen Zuschlag, wenn Sie das Motorrad an einem anderen Ort als dem, an dem Sie das Motorrad gemietet haben, zurückgeben („Drop Fee") oder wenn Sie es nicht zu dem in Absatz 2 beschriebenen Datum und Uhrzeit zurückgeben („Late Fee");
  11. Kosten für Abschleppen, Lagerung, Konfiszierung, Gerichtskosten, Strafen und alle anderen Kosten, die uns durch Ihre Nutzung des Motorrads entstehen;
  12. Wiederbeschaffungskosten für verloren gegangene oder beschädigte Teile und Verbrauchsmaterialien, die für das Motorradzubehör oder Zusatzausrüstungen wie Helme, Intercom-Systeme, niedrigere Sitze oder Navigationssysteme verwendet werden; und
  13. Die Kosten für die Beschaffung von Ersatzdokumenten zuzüglich einer angemessenen Verwaltungsgebühr, wenn Sie eines der Motorraddokumente, einschließlich der Fahrzeugzulassung, verlieren oder beschädigen.

Bei verspäteter Abholung oder vorzeitiger Rückgabe erfolgt keine Rückerstattung.  Wenn Sie eine Kreditkarte oder eine andere Zahlungskarte verwenden, die von einer Bank oder einem Finanzinstitut ausgestellt wurde, wird jede Währungsumrechnung von der ausstellenden Bank durchgeführt.  Alle Kosten unterliegen unserer abschließenden Prüfung.  Werden nach Abschluss dieser Transaktion Fehler festgestellt, ermächtigen Sie uns, die Gebühren beim Kartenaussteller zu korrigieren. Sie müssen uns über alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Kosten spätestens 30 Tage nach Erhalt der Rechnung informieren.

 

  1. KEINE GARANTIEN; KEINE HAFTUNG

IM RAHMEN DER GESETZLICHEN MÖGLICHKEITEN: (A) ERKENNEN SIE AN, VERSTEHEN UND STIMMEN ZU, DASS WIR UND DIE HERSTELLER DER MOTORRÄDER UND IHRE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN („HERSTELLER") WEDER AUSDRÜCKLICHE NOCH STILLSCHWEIGENDE ZUSICHERUNGEN ODER GARANTIEN IN BEZUG AUF DAS MOTORRAD GEBEN UND SICH VON SOLCHEN DISTANZIEREN, WIE ZUM BEISPIEL DESIGN, KAPAZITÄT, ZUSTAND, MARKTGÄNGIGKEIT ODER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; UND (B) STIMMEN ZU, DASS WEDER WIR NOCH DIE HERSTELLER IHNEN GEGENÜBER FÜR VERLUSTE ODER ANDERE SCHÄDEN ODER AUSGABEN JEGLICHER ART HAFTBAR SIND, DIE DIREKT ODER INDIREKT DURCH DAS MOTORRAD, SEINEN GEBRAUCH, SEINEN BETRIEB ODER SEINE NICHTWARTUNG ODER DURCH EINE UNTERBRECHUNG DES BETRIEBS ODER DIE ENTGANGENE NUTZUNG DES MOTORRADS VERURSACHT WURDEN ODER DAMIT IN VERBINDUNG STEHEN.

 

  1. HAFTUNG FÜR DIE BESCHÄDIGUNG ODER DEN VERLUST DES MOTORRADS

Sie müssen alle Unfälle oder Vorfälle wie Diebstahl oder Vandalismus uns und der Polizei melden, sobald Sie sie feststellen. 

Sie sind verantwortlich für alle Schäden am Motorrad während der Mietzeit entstehen, unabhängig von der Schuld egal aus welchem Grund, einschließlich Schäden durch Kollision, Wetter, Vandalismus, Diebstahl, Straßenzustand und Naturereignisse.  Sie haften für: a) alle physischen Schäden am Motorrad, die wie folgt ermittelt werden: (i) wenn wir feststellen, dass das Motorrad ein Totalschaden ist, den Marktwert des Motorrads, abzüglich der Bergung; (ii) wenn wir feststellen, dass das Motorrad reparierbar ist: (A) die Differenz zwischen dem Wert des Motorrads unmittelbar vor dem Schaden und dem Wert unmittelbar nach dem Schaden; oder (B) der angemessene geschätzte Einzelhandelswert oder die tatsächlichen Reparaturkosten zuzüglich des geschmälerten Wertes; (b) Nutzungsausfall, gemessen durch Multiplikation Ihres täglichen Mietpreises entweder mit der tatsächlichen oder geschätzten Anzahl von Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem das Motorrad beschädigt wird, bis zu seinem Ersatz oder seiner Reparatur. Sie stimmen zu, dass dies in einem solchen Fall eine angemessene Schätzung der Nutzungsausfall-Schäden und keine Vertragsstrafe darstellt. Ein Nutzungsausfall ist unabhängig von der Nutzung des Fuhrparks zu zahlen; (c) eine angemessene Verwaltungsgebühr, die auf der Grundlage des Schadensschätzwertes wie folgt berechnet wird und deren Höhe Sie für angemessen halten: 0 € - 250 € Schaden = 50 € Gebühr; 251 € -  500 € Schaden =  75 € Gebühr; 501 € - 750 € Schaden =  100 € Gebühr;  751 € - 1500 € Schaden = 150 € Gebühr;  1501 € - 2500 € Schaden = 200 € Gebühr; über 2500 € Schaden = 250 € Gebühr (d) Abschlepp-, Lager- und Beschlagnahmekosten und andere angemessene Neben- und Folgeschäden; und (e) alle Kosten im Zusammenhang mit der Durchsetzung dieses Vertrags.  Sie haften für Verlust oder Beschädigung des Motorrads infolge von Diebstahl oder Vandalismus im Zusammenhang mit dem Diebstahl; Sie müssen innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Kenntnisnahme eines Diebstahls eine Anzeige bei der Polizei erstatten und mit uns und der Polizei bei der Bereitstellung von Informationen über den Diebstahl kooperieren; sie sind für den Ersatz fehlender Ausstattung sowie Motorraddokumente und -schlüssel verantwortlich. Sie müssen jeden Motorradunfall oder einen Diebstahl und Vandalismus bei Bekanntwerden an uns und die Polizei melden.   

 

  1. ZUSÄTZLICHE DECKUNG (SCHADENSHAFTUNG)

Beim Kauf eines Deckungsschutzes für Kollisionsschäden (CDW) verzichten wir auf unser Recht, Sie finanziell für Kollisionsschäden am Motorrad verantwortlich zu machen.Wir bieten auch „Super CDW"- mit mittlerer Deckung und „Super CDW VIP"- mit Top-Deckung für das Motorrad an. Wenn Sie eine Super CDW kaufen, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden finanziell verantwortlich zu machen - bis zu einem Höchstbetrag von 50 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden.Wenn Sie eine Super CDW VIP kaufen, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden finanziell verantwortlich zu machen - bis zu einem Höchstbetrag von 75 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Super CDW und Super CDW VIP sind keine Versicherungen, sie sind optional und können die Deckung Ihrer eigenen Versicherungspolice oder Kreditkarte duplizieren. CDW, Super CDW und Super CDW VIP umfassen nicht die optionale Ausstattung, die wir Ihnen für die Verwendung mit dem Motorrad vermieten.CDW, Super CDW, Super CDW, Super CDW VIP umfassen auch keine verlorenen Schlüssel.Die Deckung Ihrer CDW, Super CDW oder Super CDW VIP erlischt und Sie sind haftbar für Verluste oder Schäden am Motorrad, (i) die aus einer verbotenen Nutzung (definiert in Paragraph 10 unten) resultieren oder (ii) wenn der Verlust oder Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig durch den Mieter, durch grobe Fahrlässigkeit eines zugelassenen Fahrers oder durch einen nicht autorisierten Fahrer verursacht wurde.

Bei Unfall, Verlust, Beschädigung oder Diebstahl sind die Polizei und das Mietunternehmen innerhalb von 24 Stunden zu informieren. Der Mieter muss den Schadensbericht zusammen mit der Dokumentation des Motorrads ausfüllen und an der nächstgelegenen Station des Mietunternehmens den Unfall, Verlust, Schaden oder Diebstahl melden, andernfalls gilt die Versicherung als null und nichtig. Der Mieter ist verpflichtet, mit dem Vermieter, der Polizei und der Versicherungsgesellschaft in allen nachfolgenden Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren zusammenzuarbeiten und unverzüglich über alle Briefe, Vorladungen und Mitteilungen im Zusammenhang mit dem Unfall zu informieren und dem Mietunternehmen und der Versicherungsgesellschaft bei der Untersuchung und Verteidigung von Ansprüchen oder Gerichtsverfahren uneingeschränkte Mitarbeit zu gewähren.

Das Mietunternehmen ist auf keinen Fall verpflichtet, dem Mieter ein Ersatzmotorrad zur Verfügung zu stellen, wenn das gemietete Motorrad Gegenstand von Unfällen oder Verlust, Beschädigung oder Diebstahl ist.

 

  1. NUTZUNGSBEDINGUNGEN UND VERBOTENE NUTZUNG
    1. Nutzungsbedingungen während der Mietdauer:
      1. Sie müssen das Motorrad sicher parken.Wenn das Motorrad beispielsweise nicht in Gebrauch ist, müssen Sie das Lenkrad verriegeln und blockieren und alle Dokumente des Motorrads aufbewahren.
      2. Sie stimmen zu, nur Kraftstoff zu verwenden, der den Spezifikationen des Herstellers entspricht, und regelmäßig Öl- und Wasserstände, Reifendruck und alle anderen grundlegenden Systeme des Motorrads zu überwachen.
      3. Nur die Person oder Personen, die vom Mietunternehmen als autorisierte Fahrer definiert und akzeptiert wurden, sind berechtigt, das Motorrad zu fahren.
      4. Sie erklären sich damit einverstanden, alle für Ihre Nutzung des Motorrads geltenden Gesetze einzuhalten, einschließlich derjenigen, die Helme, Augen- und Körperschutzausrüstung, Fahrspurteilung und andere Straßenverkehrsregeln betreffen.Sie sind dafür verantwortlich, die Gesetze jeder Rechtsordnung, in der Sie das Motorrad betreiben, zu kennen und zu verstehen.
    2. ?Verbotene Nutzung.  Die folgende Nutzung des Motorrads oder Handlungen, die Sie oder ein anderer Fahrer vornehmen (oder nicht durchführen), stellen eine „Verbotene Nutzung" des Motorrads dar.  Eine verbotene Nutzung ist eine wesentliche Verletzung dieser Vereinbarung und beinhaltet:
      1. die Verwendung des Motorrads zu folgenden Zwecken:
        1. ?Beförderung von Passagieren oder Fracht zu Mietzwecken; 
        2. Anschieben oder Abschleppen eines anderen Motorrads oder eines anderen Objekts; 
        3. Transport von Fracht für jeden rechtswidrigen Zweck; 
        4. Beförderung von mehr als der vom Hersteller oder nach geltendem Recht angegebenen maximalen Anzahl von Fahrgästen oder zur Beförderung von Fahrgästen, die sich in einer anderen Position auf einem nicht zur Beförderung von Fahrgästen bestimmten Sitz befinden; 
        5. Transportgut, das über das vom Hersteller angegebene Gewicht/Menge/Volumen hinausgeht;
        6. Transport von Gefahrgut oder gefährlichen Stoffen; 
        7. Förderung illegaler Zwecke oder unter Umständen, die eine Straftat oder eine andere Rechtsverletzung darstellen würden (mit Ausnahme einer geringfügigen Verkehrsverletzung);
        8. Auf unbefestigten Straßen;
        9. Für Sportveranstaltungen oder Trackdays
        10. zum Transport eines Tieres (außer einem offiziellen Begleittier);
        11. wenn vernünftigerweise davon auszugehen ist, dass der weitere Betrieb das Motorrad beschädigen würde; und
        12. Im Zusammenhang mit einer vorsätzlichen, mutwilligen oder fahrlässigen Handlung.
      2. ?das Fahren des Motorrads außerhalb der Europäischen Union ohne vorherige Genehmigung des Vermieters;
      3. die Untervermietung oder Veräußerung, Verpfändung, Ausübung eines Pfandrechts, Verkauf oder Sicherheitsübereignung des Motorrads, der Ausstattung, der Werkzeuge und/oder des Zubehörs und eines Teils davon oder Verwendung mit dem Motorrad in einer Weise, die uns Schaden zufügt. 
      4. die Überführung des Motorrads auf eine Insel ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung;
      5. die Überführung des Motorrads mit einer Fähre. Sollte der Kunde eine Fähre benutzen und es zu einem Unfall jeglicher Art kommen, ist er für alle Kosten für die Reparatur und/oder Rückführung des Motorrads verantwortlich. Selbst wenn Sie eine zusätzliche Deckung erwerben und sich für eine Fahrt mit einer Fähre entscheiden, ist die Deckung null und nichtig.
      6. die Verwendung durch eine Person:
        1. ?die kein zugelassener Fahrer ist;
        2. die keinen gültigen Führerschein für das Fahren eines Motorrads mit dieser Leistung hat;
        3. deren Führerschein eingezogen wurde;
        4. die unter dem Einfluss von verschreibungspflichtigen, nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Alkohol steht;
        5. die das Motorrad erworben oder den Mietzeitraum verlängert hat, wobei uns falsche, betrügerische oder irreführende Angaben gemacht wurden; und
        6. die das Motorrad bedient, während sie eine drahtlose, mit der Hand gehaltenes Kommunikationsgerät oder ein anderes Gerät verwendet, mit dem man telefonisch kommunizieren, Post oder Textnachrichten empfangen oder senden kann, ohne sich dabei im Freisprechmodus zu befinden.

 

  1. ENTSCHÄDIGUNG; VORGEHEN BEI FORDERUNGEN
  1. Entschädigung.  Soweit gesetzlich zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, uns von allen Ansprüchen, Forderungen, Klagen, Haftungen, Kosten und Anwaltsgebühren freizustellen, die uns entstehen (zusammengefasst „Forderungen") oder die sich ergeben infolge dieser Vermietung und der Nutzung des Motorrads durch Sie oder seiner Wiederinbesitznahme durch uns, einschließlich von Ansprüchen, die aus der Beförderung von Fahrgästen auf dem Motorrad resultieren oder daraus entstehen.
  2. Vorgehen bei Forderungen.  Sie müssen: (i) alle Schäden an uns und alle Unfälle oder Vorfälle uns und der Polizei zu melden, sobald Sie sie entdecken (spätestens jedoch 24 Stunden nach dem Vorfall) und unser Formular zur Meldung von Vorfällen ausfüllen, das den Motorraddokumenten beigefügt ist; (ii) uns eine lesbare Kopie von Klagezustellungen zur Verfügung zu stellen, die sich auf einen Prozess, ein Rechtsmittel oder eine Mitteilung jeglicher Art im Zusammenhang mit einem Unfall oder anderen Vorfall mit dem Motorrad beziehen; und (iii) mit uns, der Polizei und unserer Versicherungsgesellschaft in allen nachfolgenden Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren zusammenarbeiten. Der Versicherungsschutz im Rahmen der Police kann ungültig sein, wenn Sie das Motorrad einem nicht autorisierten Fahrer überlassen oder anderweitig gegen diesen Vertrag verstoßen; oder wenn Sie nicht an einer Schadensuntersuchung mitwirken oder einen rechtzeitigen und genauen Vorfallsbericht einreichen.  Wir sind nicht verpflichtet, Ihnen ein Ersatzmotorrad zur Verfügung zu stellen, wenn das gemietete Motorrad verloren geht, beschädigt oder gestohlen werden sollte.

 

  1. MAUTGEBÜHREN UND VERSTÖSSE

Sie sind dafür verantwortlich dafür, alle Mautgebühren („Maut") und Strafmandate für Falschparken, Gebühren für Bilder von Geschwindigkeitsüberwachungsgeräten, Bußgelder wegen Nichtzahlung der Maut und andere Bußgelder, Gebühren und Strafen (jeweils „Verstoß"), die gegen Sie, uns oder das Motorrad während dieser Vermietung verhängt wurden, direkt bezahlen. Wenn wir von den Gebühren erhebenden Behörden darüber informiert werden, dass wir für die Zahlung einer Verletzung verantwortlich sind, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir nach eigenem Ermessen die Haftung für alle Mautgebühren oder Verstöße, die während der Mietzeit gegen das Motorrad erhoben werden, auf Sie persönlich übertragen können.  Wenn die Haftung auf Sie übergeht, berechnen wir Ihnen eine Verwaltungsgebühr von bis zu 50 € pro Maut oder Verletzung.  Sie ermächtigen uns, Ihre Miet- und Abrechnungsinformationen, einschließlich der Zahlungskarteninformationen, an die Gebührenerhebungsbehörden zur Bearbeitung/Rechnung weiterzugeben.  Hinweis: Bestimmte Mautstraßen akzeptieren kein Bargeld.  Um Mautverstöße und damit verbundene Bußgelder, Gebühren und Steuern (und unsere Bearbeitungsgebühren) zu vermeiden, müssen Sie alle Mautgebühren mit einem persönlichen Transponder bezahlen, der auf der Straße akzeptiert wird; verwenden Sie nur die zur Bargeldzahlung vorgesehenen Fahrspuren; planen Sie eine Route zur Vermeidung von Mautgebühren; oder wenden Sie sich an die örtlichen Behörden für andere Zahlungsmethoden.

 

  1. PERSÖNLICHE GEGENSTÄNDE

Wir sind nicht verantwortlich für den Verlust oder die Beschädigung von persönlichen Gegenständen, die bei uns zurückgelassen oder auf oder mit dem Motorrad mitgeführt wurden. Wenn Sie nicht mehr als 30 Tage lang das im Motorrad hinterlassene Eigentum geltend machen, können wir dieses Eigentum nach unserer Wahl veräußern.  Soweit gesetzlich zulässig, verzichten Sie auf alle Ansprüche gegen uns, unsere Vertreter und Mitarbeiter aufgrund von Verlust oder Beschädigung Ihres persönlichen Eigentums oder das einer anderen Person, das wir erhalten, gehandhabt oder gelagert haben, oder das in oder auf dem Motorrad oder in einem Servicefahrzeug oder in unseren Büros hinterlassen oder getragen wurde, unabhängig davon, ob der Verlust des Schadens durch unsere Fahrlässigkeit verursacht wurde oder nicht oder anderweitig in unserer Verantwortung lag. Das Motorrad kann mit einem Infotainmentsystem ausgestattet sein, das es Ihnen ermöglicht, Ihre eigenen mobilen Geräte anzuschließen. Wenn Sie dies tun, beachten Sie bitte, dass das Motorrad möglicherweise automatisch Ihr Adressbuch lädt, Ihre eingehenden, ausgehenden und verpassten Anrufe sowie andere Informationen von Ihrem Gerät speichert.  Sie sollten die auf dem Systembildschirm des Motorrads angezeigten Schritte befolgen, um diese Informationen und das Gerät aus dem Speicher des Motorrads zu löschen.  Wir sind nicht verantwortlich für die Gewährleistung der Privatsphäre solcher Informationen und können nicht garantieren, dass andere Personen, die Sie nicht autorisieren, nach der Rückgabe des Motorrads Zugang zu diesen Informationen erhalten.

 

  1. STREITBEILEGUNG; SCHIEDSGERICHTSBARKEIT

Diese Vereinbarung unterliegt dem portugiesischen Recht. Im Falle von Streitigkeiten kann der Verbraucher sich an eine Stelle der alternativen Streitbeilegung für Verbraucher oder an ein Gericht wenden. Die vertragsschließenden Parteien erklären, dass der Gerichtsstand Lissabon ist und verzichten ausdrücklich auf andere Gerichtsstände.

 

  1. HINWEIS ZUR TELEMATIK

Das Motorrad kann mit der Global Positioning Satellite (GPS)-Technologie oder einem anderen Telematiksystem und/oder einem Ereignisdatenschreiber (EDR) ausgestattet sein. Sie erkennen an und autorisieren gemäß Punkt 16. PERSÖNLICHE INFORMATIONEN und durch Ihre persönlichen Zustimmung, dass die Nutzung dieses Motorrads von uns oder im Namen von uns über solche Systeme fernüberwacht werden kann, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Diese Fernüberwachung kann die Erfassung von Motorrad-Daten beinhalten, wie z. B.: Standort, Kilometerzähler, Ölstandzeit, Kraftstoffstand, Reifendruck, Ladezustand der Batterie, Diagnosefehlercodes und andere Elemente, die wir für notwendig halten.  Soweit gesetzlich zulässig, können wir das Motorrad deaktivieren, wenn wir es für notwendig halten, insbesondere wenn Sie gegen diesen Vertrag verstoßen.   Diese Systeme können Mobilfunkkommunikation verwenden, und Sie sollten keine Erwartungen an die Privatsphäre im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieses Motorrads haben.  Sie erklären sich damit einverstanden, alle Fahrer und Beifahrer des Motorrads über die Bedingungen dieses Abschnitts zu informieren, und dass Sie die Freigabe von Informationen, die von GPS oder einem anderen Telematiksystem oder EDR erfasst wurden, genehmigt haben.  Wir sind nicht verantwortlich für die Funktionsfähigkeit eines Telematik-Navigations- oder anderen Systems, das mit dem Motorrad geliefert wird.  Soweit gesetzlich zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, uns von jeglichen Personen- oder Sachschäden freizustellen, die durch den Ausfall des GPS oder eines anderen Telematiksystems oder EDR oder anderweitig durch die Nutzung des GPS oder eines anderen Telematiksystems oder EDR entstehen.

 

  1. PERSÖNLICHE INFORMATIONEN
  1. Bei der Unterzeichnung des Vertrages muss der Mieter seine persönlichen Daten und die der anderen Fahrer des Fahrzeugs zum Zwecke der Identifizierung angeben, wobei er das Mietunternehmen ausdrücklich ermächtigt, die Daten elektronisch zu verarbeiten.
  2. Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (DSGVO) informiert das Mietunternehmen über Folgendes:                                                                                                              
    1. Die für die Verarbeitung der im Vertrag angegebenen personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle ist HR Ride Portugal, SA, Hauptsitz in der Avenida Severiano Falcão 7-7A, 2689-522 Prior Velho;                                                          ;
    2. Der Hauptzweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist der Abschluss und die Erfüllung dieses Vertrages gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DSGVO;                                                                                                
    3. Personenbezogene Daten können an einen Dritten weitergegeben werden, um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, denen das Mietunternehmen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) der DSGVO unterliegt, nämlich Justizbehörden, Kriminalpolizei, Steuer- und Zollbehörden sowie Aufsichtsbehörden;
    4. Personenbezogene Daten können für andere Zwecke verarbeitet werden, für die der Mieter dem Mietunternehmen ausdrücklich seine Zustimmung erteilen muss;                                                                                             
    5. Das Mietunternehmen speichert die verarbeiteten personenbezogenen Daten für den Zeitraum, der für die Erbringung von Dienstleistungen, die Rechnungsstellung und die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.
  3. Die betroffene Person hat jederzeit das Recht, auf ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen sowie im Rahmen des Vertrages und der DSGVO diese zu berichtigen und ihrer Verarbeitung zu widersprechen, über die automatisierte Verarbeitung zu entscheiden, die Einwilligung zu widerrufen, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und die im geltenden Recht vorgesehenen Rechte auszuüben (es sei denn, die Daten sind für die Erfüllung des Vertrages notwendig und daher zwingend erforderlich, sowie für die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen, denen das Mietunternehmen nachzukommen hat).
  4. Widerruft der Mieter seine Zustimmung, so berührt dies nicht die Rechtmäßigkeit der bis zu diesem Zeitpunkt durchgeführten Verarbeitung.
  5. Die betroffene Person hat das Recht, gemäß der DSGVO im Falle einer Verletzung personenbezogener Daten, die zu einer Gefährdung ihrer Rechte und Freiheiten führen kann, benachrichtigt zu werden, und kann einen Antrag bei der/den zuständigen Behörde(n) stellen.

F.    Personenbezogene Daten können an Dritte weitergegeben werden, die dem Mietunternehmen Dienstleistungen erbringen, wenn diese Dienstleistungen die Übermittlung von Informationen aus den Mietverträgen erfordern.

 

Spanien

 

HR Comercio de Automóveis e Motociclo, S.L., Hauptsitz in der Calle de Berna, n.º 2, Oficina 1 (Av. Europa – Edifico Bulevar) Toledo, unter der Nummer B-14349567 (nachstehend „Vermieter“), vermietet das genannte Fahrzeug (Motorrad) im Rahmen dieses Mietvertrags, zu den dort geltenden spezifischen Bedingungen und nach Maßgabe der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Dieses Dokument enthält alle Allgemeinen Geschäftsbedingungen des vom Vermieter und dem Mieter abgeschlossenen Mietvertrages, und der Mieter sollte ihn sorgfältig lesen. Wenn der Mieter eine der in diesem Dokument enthaltenen Bestimmungen nicht versteht, sollte er den unterstützenden Vertreter des Vermieters um die entsprechende Erklärung bitten.

 

  1. DEFINITIONEN
    1. „Zusätzliche obligatorische Gebühren" sind gesondert ausgewiesene Gebühren, die Sie für die Zeit, für die der Mietpreis gilt, für die Miete oder das Leasing des Motorrads zahlen müssen und die von einer staatlichen Stelle erhoben werden und die sich speziell auf den Betrieb eines Mietwagengeschäfts beziehen.  Zusätzliche obligatorische Gebühren umfassen eine Kundeneinrichtungsgebühr, Flughafenkonzessionsgebühr, Gebühr für die Tourismuskommission oder andere staatlich verordnete Steuern oder Gebühren.
    2. Vertrag" bezeichnet alle Bedingungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem „Mietvertrag", dem „Fahrzeugzustandsbericht", der Rechnung, der Risikoübernahme und Freigabe („Freigabe") und allen anderen Zusätzen, die wir zum Zeitpunkt der Vermietung bereitstellen (und die Sie unterschreiben). 
    3. Autorisierter Fahrer" bezeichnet einen Fahrer, der zur Nutzung des Motorrads berechtigt ist.  Sofern nicht ausdrücklich durch geltendes Recht genehmigt, sind nur der Vermieter und ein zusätzlicher Fahrer, der von uns zum Zeitpunkt der Anmietung auf der ersten Seite Ihres Vertrags aufgeführt ist, berechtigt, das Motorrad zu fahren.  Jeder autorisierte Fahrer muss: (i) einen gültigen Führerschein in dem Land meines ständigen Wohnsitzes besitzen, der diese Person berechtigt, ein Motorrad mit dieser Leistung zu fahren; (ii) mindestens 21 Jahre alt sein und (iii) mindestens drei Jahre Erfahrung mit dem Fahren von Motorrädern mit dieser Leistung zu haben. Diese Bedingungen können sich je nach dem genannten Motorrad ändern.
    4. Gebühren" sind die Abgaben und Gebühren, die im Rahmen dieses Vertrags anfallen.  Alle in dieser Vereinbarung genannten Beträge sind in Euro zu zahlen. 
    5. CDW" steht für Collision Damage Waiver. 
    6. Verminderter Wert" bezeichnet die Differenz zwischen dem Marktwert des Motorrads vor einem Schaden oder Verlust und seinem Wert nach der Reparatur, der durch von uns oder von einem Dritten in unserem Namen durchgeführte Schätzung berechnet wurde. 
    7. Ein „Nutzungsausfall“ liegt vor, wenn wir aufgrund von Schäden am Motorrad oder seinem Verlust das Motorrad während des Mietzeitraums nicht weiter für unsere Zwecke nutzen können. Dies schließt die Nutzung für den Verleih, die Anzeige zum Verleih und/oder zum Verkauf, die Möglichkeit zur Nachrüstung oder zum Verkauf oder die Beförderung von Mitarbeitern ein.
    8. Motorrad" oder „Fahrzeug" bezeichnet das im Mietvertrag bezeichnete Motorrad und jedes Fahrzeug, durch das wir es ersetzen, sowie sämtliche Reifen, Werkzeuge, Zubehörteile, Ausstattung, Geräte, Schlüssel und Fahrzeugdokumente.
    9. Mietzeitraum" bezeichnet den Zeitraum zwischen dem Zeitpunkt, zu dem Sie das Motorrad übernehmen, und dem Zeitpunkt, zu dem das Motorrad entweder an uns zurückgegeben oder von uns abgeholt und von uns eingecheckt wird.
    10. Mietportfolio" ist ein Dokument, das Ihnen am Mietort zur Einsichtnahme zur Verfügung steht und detaillierte Informationen über die zur Miete angebotenen Motorräder sowie eine aktualisierte Preisliste der Tagesmieten und sonstigen Gebühren („Preisliste") enthält.  Die Preisliste kann sich ändern.
    11. Kfz-Steuer" oder „Anteilige Kfz-Steuer" bezeichnet die anteiligen Kosten an der jährlichen Kfz-Steuer, basierend auf dem geschätzten Tagessatz je Fahrzeug an unserer  gesamten jährlichen Kfz-Steuer sowie auf den Kosten für die Besitzurkunde/KFZ-Brief und die Zulassungskosten bzw. wie nach geltendem Recht anderweitig definiert.
    12. Sie", „Ihnen" und "Ihr/e" steht für die Person, die als "Mieter" identifiziert wurde, und für jeden autorisierten Fahrer.
    13. Wir", „uns/er/e/er" oder steht für HR Comercio de Automóveis e Motociclo, S.L. Das Unternehmen Hertz hat uns autorisiert, den Namen „Hertz Ride" zu verwenden.

 

  1. BUCHUNGSBEDINGUNGEN
  1. Führerschein: Sowohl der Mieter als auch alle weiteren Fahrer müssen einen gültigen, nicht abgelaufenen Führerschein für die Klasse des gemieteten Motorrads (einschließlich aller erforderlichen Vermerke) in ihrem Namen vorlegen.  Wenn Ihr Führerschein in Europa nicht ausgestellt wurde, müssen Sie auch einen internationalen Führerschein vorlegen. Die Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein und mindestens drei Jahre Fahrpraxis mit einem Motorrad dieser Leistung haben. Diese Bedingungen können sich je nach dem genannten Motorrad ändern.
  2. Identitätsfeststellung: Reisepass oder Personalausweis
  3. Kreditkarte: Der Mieter muss bei der Abholung des Motorrads über eine Kreditkarte (VISA oder MASTERCARD) auf seinen eigenen Namen verfügen (American Express, Dinners, Prepaid-Kreditkarte, Charge Card oder Geldkarten werden nicht akzeptiert).  Zum Zeitpunkt der Anmietung müssen Sie uns für Ihre Kreditkarte eine Genehmigung (Block) für die Überschreitung der geschätzten Mietkosten zuzüglich einer Kaution/Garantie für die Selbstbeteiligung erteilen.  Die Karte muss über genügend Deckung für den Block während der Dauer der Mietzeit verfügen. Wir berechnen auch alle zusätzlichen Gebühren, lokalen Abgaben, optionale, von ihnen gemietete Ausstattung oder alles andere, was Sie am Mietschalter zum Zeitpunkt der Vermietung auf die Kreditkarte kaufen.
  4. Reservierungsbestätigung: Der Vermieter muss diese Reservierungsbestätigung bei der Abholung des Motorrads vorlegen. Weitere Informationen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  5. Pannenhilfe: Im Ausgangsland ist Pannenhilfe rund um die Uhr verfügbar. Bitte fragen Sie am Schalter nach Details.
  6. Zahlungsinformationen: Bei der Reservierung des Motorrads ist vom Mieter ein Geldbetrag als Buchungsanzahlung in Höhe von 25 % der Miete zu zahlen. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Verfügbarkeit des Motorrads vom Nachweis der tatsächlichen Entrichtung der Buchungsanzahlung durch den Vermieter abhängig zu machen. Die Vermietung muss innerhalb von maximal 12 Monaten ab dem Datum der Buchung erfolgen. Bitte beachten Sie, dass der „Gesamte, bei der Abholung zu zahlende Betrag in der Landeswährung berechnet wird. Beträge in anderen Währungen werden nur zu Informationszwecken angegeben.
  7. Erweiterungen, Änderungen, Stornierungen und No-Show: Wenn Sie Ihren Mietvertrag über den auf dieser Reservierungsbestätigung angegebenen Abholtermin hinaus verlängern oder ändern möchten, müssen Sie sich direkt an Hertz Ride unter hertzride@hertzride.com und reservations@hertzride.com wenden, egal ob Sie das Motorrad tatsächlich abgeholt haben oder nicht. Eine Verlängerung oder Änderung Ihres Mietvertrages vor Mietbeginn (d.h. vor dem in dieser Reservierungsbestätigung angegebenen Abholdatum und -uhrzeit) kann nur durch Zusendung einer E-Mail an Hertz Ride (hertzride@hertzride.com) vereinbart werden.  Bitte beachten Sie, dass die Änderung Ihrer Reservierung zu einer Änderung Ihres Mietpreises oder zu zusätzlichen oder höheren Gebühren aufgrund von Änderungen der Mietdauer oder des gemieteten Motorradtyps führen kann. Wenn Ihre geplante Abholzeit weniger als 48 Stunden beträgt und Sie Ihre Buchung ändern möchten, rufen Sie uns bitte an (+351 210 413 334). Ändert sich der Mietpreis aufgrund von Änderungen (z.B. Abhol- oder Rückgabeort, Motorradgruppe oder Mietdauer), wird Ihnen der zu diesem Zeitpunkt jeweils aktuell veröffentlichte Preis berechnet, der vom ursprünglich gebuchten Preis abweichen oder höher sein kann. Wenn die ursprüngliche Reservierung außerdem mit einer Werbe- oder Rabattaktion verknüpft war, haben Sie möglicherweise keinen Anspruch mehr auf damit verbundene Preisminderung, so dass die geänderte Reservierung möglicherweise wesentlich teurer ist. Sie erhalten keine Gutschrift oder Rückerstattung, wenn Sie das gemietete Motorrad früher als geplant zurückgeben.
    1. Änderungen: Änderungen der Reservierungen können nur per E-Mail an unser Contact Center unter reservations@hertzride.com vorgenommen werden. Die geschätzten Gesamtkosten werden auf der Grundlage der Verfügbarkeit und der Preise zum Zeitpunkt der Änderung neu berechnet. Die Gesamtkosten können höher oder niedriger als der ursprünglich gebuchte Preis sein. Diese Richtlinie gilt für Änderungen von: Rückgabeort, Abholdatum und -zeit, Rückgabezeit und -datum, Motorradgruppe, alle weiteren Zusatzprodukte
    2. Stornierungen: Wenn Sie Ihre Reservierung stornieren möchten, müssen Sie Hertz Ride vor Mietbeginn schriftlich unter reservations@hertzride.com informieren - es können Stornogebühren anfallen. Die bei der Reservierung geleistete Zahlung wird nur zurückerstattet, wenn die Reservierung mindestens 30 Tage vor dem geplanten Abholtermin storniert wird.
    3. No-Show: Hertz Ride behält sich das Recht vor, das Motorrad Benutzern zu verweigern, die nicht pünktlich ankommen (Gewährung einer 30-minütigen „Kulanzfrist "), nicht alle erforderlichen Unterlagen und/oder Informationen zur Verfügung stellen, keine Kreditkarte mit genügend Deckung für die Kaution zur Verfügung stellen oder wenn der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderen Substanzen zu stehen scheint, die seine Wahrnehmung oder Reaktionen beeinträchtigen oder anderweitig als ungeeignet für den Betrieb des Motorrads erscheint. In solchen Fällen wird der Mieter, sofern der Mietvertrag nicht im Voraus storniert wurde, als „No-Show" erachtet und hat keinen Anspruch auf eine Rückerstattung. Die Preise basieren auf den Abhol- und Rückgabezeiten und -daten, die der Nutzer vor Mietbeginn vereinbart. Wenn der Benutzer das Motorrad später abholt oder das Motorrad früher zurückbringt, erhält er keine Rückerstattung für die nicht genutzten Stunden oder Tage.
  8. Extras: Alle Extras, Zusatzausstattungen und Dienstleistungen, einschließlich GPS, Helme, Kommunikationssystem und niedrige Sitze, sind abhängig von der lokalen Verfügbarkeit, die nicht garantiert werden kann.  (Bsp.: GPS, Helme, Intercom-System und niedrige Sitze) Alle zusätzlichen optionalen Ausstattungen werden „wie besehen" zur Verfügung gestellt, und Sie sind dafür verantwortlich, dass Ihnen die Verwendung und/oder Installation der optionalen Ausstattung bekannt ist
  9. Optionale Deckung für besondere Schäden: Am Schalter kann der Kunde einen zusätzlichen Deckungsschutz für die Haftung bei Schäden abschließen. Bitte erkundigen Sie sich bei unserem Kundendienstmitarbeiter vor Ort nach den Bedingungen für die Hinzufügung dieser Leistungen.
    1. SCDW – Mittlerer Deckungsschutz: Wenn Sie Super CDW erwerben, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden haftbar zu machen - und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 50 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Die Preise variieren zwischen 19 € und 25 € pro Tag, wobei ein Minimum von 5 Tagen pro Anmietung erforderlich ist.
    2. VIP SCDW - Top-Deckungsschutz: Wenn Sie Super CDW VIP erwerben, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden haftbar zu machen - und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 75 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Die Preise variieren zwischen 35 € und 39 € pro Tag, wobei ein Minimum von 5 Tagen pro Anmietung erforderlich ist.

 

3.    ART DES VERTRAGS

Sie verstehen, dass wir keine Tochtergesellschaft, Vertreter oder Franchisenehmer der Hertz Corporation (oder eines ihrer verbundenen Unternehmen) (zusammen „Hertz") sind.Wir sind ein unabhängig geführtes und betriebenes Unternehmen mit einer eingeschränkten Lizenz von Hertz zur Nutzung des Namens „Hertz Ride" im Zusammenhang mit Motorradverleih in Europa. Sie verstehen und erklären sich damit einverstanden, dass Hertz nicht Partei dieses Vertrages ist und Ihnen gegenüber keine Verpflichtungen hat.Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie keine Forderungen stellen oder Ansprüche gegen Hertz geltend machen werden.

 

  1. ZUSTAND DES MOTORRADS - ÜBERGABE UND RÜCKGABE

Der Mieter bestätigt den Erhalt des Motorrads in einwandfreiem und sauberem Zustand, einschließlich beider Reifen, und verpflichtet sich, es im gleichen Zustand (mit seinen Schlüsseln, Ausstattungen, Werkzeugen und/oder Zubehörteilen) an dem im Mietvertrag angegebenen Ort und Datum an uns zurückzugeben.

Es ist untersagt, technische Merkmale des Motorrads oder seiner Schlüssel, Ausstattungen, Reifen, Werkzeuge und/oder Zubehörteile zu ändern oder eine ästhetische Änderung am Motorrad vorzunehmen.  Wenn Sie gegen diese Bestimmung verstoßen, sind Sie für alle Kosten verantwortlich, die uns entstehen, um das Motorrad wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen, sowie, soweit gesetzlich zulässig, für Folge- und Begleitschäden, die darauf zurückzuführen sind, dass wir das Motorrad während der Reparatur nicht benutzen können.  

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten: (a) können wir das Motorrad auf Ihre Kosten ohne es Ihnen vorher mitzuteilen zurücknehmen, wenn es zurückgelassen oder unter Verstoß gegen das Gesetz oder diesen Vertrag benutzt wird; (b) wenn das Motorrad 48 Stunden nach dem im Mietvertrag festgelegten Datum und Uhrzeit nicht zurückgegeben wird, gilt es als unterschlagen oder widerrechtlich angeeignet und kann der Polizei als gestohlen gemeldet werden. Die Nichtrückgabe des Motorrads kann eine Straftat darstellen, die im Rahmen des geltenden Rechts in vollem Umfang geahndet werden kann.

 

  1. MIETDAUER

Die Mindestmietdauer beträgt einen Tag.Ein „Tag" ist ein 24-Stunden-Tag, der mit dem im Mietvertrag angegebenen Datum und der Uhrzeit beginnt. Wenn Sie das Motorrad mehr als 29 Minuten nach der geplanten Rückgabezeit zurückgeben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen einen zusätzlichen Miettag zum geltenden Tagessatz gemäß der Preisliste in Rechnung zu stellen.Wenn Sie die geplante Mietdauer verlängern möchten, müssen Sie unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung einholen und die geschätzten zusätzlichen Kosten vor der geplanten Rückgabezeit bezahlen.Die Kaution darf unter keinen Umständen als Zahlungsmittel im Falle einer Verlängerung des Mietvertrages verwendet werden.Wenn Sie das Motorrad nicht fristgerecht zurückgeben und es ohne unsere ausdrückliche Genehmigung weiter verwenden, können wir diese Vereinbarung kündigen, und Sie tragen die alleinige Verantwortung für die Zahlung von Bußgeldern oder Strafen, die gegen Sie, das Motorrad oder uns wegen des Fehlens aktualisierter Unterlagen verhängt werden.

 

  1. MIETPREIS UND KAUTION 

Der Tagesmietpreis sowie der Kautionsbetrag richten sich nach der Preisliste, die bei Abschluss dieses Vertrages gilt. Die Standardzahlungsmethode ist die Kreditkarte.Die Zahlung per Bar- oder Debitkarte bedarf unserer vorherigen Zustimmung und kann zusätzlichen Bedingungen unterliegen. Wenn wir die Barzahlung genehmigen, behalten wir uns das Recht vor, eine oder mehrere Kreditkarten des Mieters als Garantie zu verlangen.  Sie erlauben uns, zum Zeitpunkt der Anmietung auf Ihrer Zahlungskarte (oder, wenn wir dies wünschen, eine Barhinterlegung) einen angemessenen Betrag zusätzlich zu den geschätzten Gesamtkosten zu reservieren. Sie erlauben uns, dass wir zum Zeitpunkt der Anmietung auf Ihre Zahlungskarte einen angemessenen Betrag zusätzlich zu den geschätzten Gesamtkosten reservieren (oder, sofern wir dies wählen, eine Barkaution verlangen). Wir können diese Reserve oder die Anzahlung verwenden, um alle Kosten zu bezahlen. Wir genehmigen die Freigabe einer überschüssigen Reserve (oder die Rückgabe einer Barkaution) nach Abschluss Ihrer Anmietung, wenn keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Für die Gutschrift von Überschüssen auf Ihr Konto gelten die Regeln Ihres Kartenausstellers. Diese werden möglicherweise nicht sofort von Ihrem Kartenaussteller freigegeben.

 

  1. KOSTEN

Alle Kosten basieren auf unserer aktuellen Preisliste, die Sie am Mietschalter einsehen können.  Alle Gebühren sind in Euro zu zahlen. Sie zahlen uns bei oder vor dem Mietvertragsabschluss oder auf Wunsch alle Kosten, einschließlich:

  1. Tagesmietpreis für die Mietperiode, einschließlich einer zusätzlichen Kilometergebühr, wenn Sie den auf der Vorderseite des Mietvertrages angegebenen Tageskilometerstand überschreiten;
  2. Eine auf unseren Erfahrungswerten basierende Kilometerpauschale, wenn der Kilometerzähler manipuliert oder deaktiviert ist;
  3. Gebühren für optionale Produkte, Ausstattungen und Dienstleistungen, die Sie gekauft haben;
  4. Kraftstoff und eine Tankgebühr, wenn Sie das Motorrad mit weniger Kraftstoff als bei der Anmietung zurückgeben;
  5. Zusätzliche obligatorische Gebühren;
  6. Kosten, die uns bei der Lokalisierung und Bergung des Motorrads entstehen, wenn Sie es nicht zurückgeben oder wenn wir es gemäß den Bedingungen dieses Vertrags wieder in Besitz nehmen;
  7. Alle Kosten, die uns durch die Durchsetzung oder Verteidigung unserer Rechte aus diesem Vertrag entstehen;
  8. Eine angemessene Reinigungsgebühr gemäß Preisliste für die Reinigung des Motorrads, wenn es deutlich schmutziger zurückgegeben wird als bei der Vermietung;
  9. Eine Gebühr für verlorene Schlüssel, wenn Sie die Schlüssel des Motorrads verlieren;
  10. Einen Zuschlag, wenn Sie das Motorrad an einem anderen Ort als dem, an dem Sie das Motorrad gemietet haben, zurückgeben („Drop Fee") oder wenn Sie es nicht zu dem in Absatz 2 beschriebenen Datum und Uhrzeit zurückgeben („Late Fee");
  11. Kosten für Abschleppen, Lagerung, Konfiszierung, Gerichtskosten, Strafen und alle anderen Kosten, die uns durch Ihre Nutzung des Motorrads entstehen;
  12. Wiederbeschaffungskosten für verloren gegangene oder beschädigte Teile und Verbrauchsmaterialien, die für das Motorradzubehör oder Zusatzausrüstungen wie Helme, Intercom-Systeme, niedrigere Sitze oder Navigationssysteme verwendet werden; und
  13. Die Kosten für die Beschaffung von Ersatzdokumenten zuzüglich einer angemessenen Verwaltungsgebühr, wenn Sie eines der Motorraddokumente, einschließlich der Fahrzeugzulassung, verlieren oder beschädigen.

Bei verspäteter Abholung oder vorzeitiger Rückgabe erfolgt keine Rückerstattung.  Wenn Sie eine Kreditkarte oder eine andere Zahlungskarte verwenden, die von einer Bank oder einem Finanzinstitut ausgestellt wurde, wird jede Währungsumrechnung von der ausstellenden Bank durchgeführt.  Alle Kosten unterliegen unserer abschließenden Prüfung.  Werden nach Abschluss dieser Transaktion Fehler festgestellt, ermächtigen Sie uns, die Gebühren beim Kartenaussteller zu korrigieren. Sie müssen uns über alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Kosten spätestens 30 Tage nach Erhalt der Rechnung informieren.

 

  1. KEINE GARANTIEN; KEINE HAFTUNG

IM RAHMEN DER GESETZLICHEN MÖGLICHKEITEN: (A) ERKENNEN SIE AN, VERSTEHEN UND STIMMEN ZU, DASS WIR UND DIE HERSTELLER DER MOTORRÄDER UND IHRE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN („HERSTELLER") WEDER AUSDRÜCKLICHE NOCH STILLSCHWEIGENDE ZUSICHERUNGEN ODER GARANTIEN IN BEZUG AUF DAS MOTORRAD GEBEN UND SICH VON SOLCHEN DISTANZIEREN, WIE ZUM BEISPIEL DESIGN, KAPAZITÄT, ZUSTAND, MARKTGÄNGIGKEIT ODER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; UND (B) STIMMEN ZU, DASS WEDER WIR NOCH DIE HERSTELLER IHNEN GEGENÜBER FÜR VERLUSTE ODER ANDERE SCHÄDEN ODER AUSGABEN JEGLICHER ART HAFTBAR SIND, DIE DIREKT ODER INDIREKT DURCH DAS MOTORRAD, SEINEN GEBRAUCH, SEINEN BETRIEB ODER SEINE NICHTWARTUNG ODER DURCH EINE UNTERBRECHUNG DES BETRIEBS ODER DIE ENTGANGENE NUTZUNG DES MOTORRADS VERURSACHT WURDEN ODER DAMIT IN VERBINDUNG STEHEN.

 

  1. HAFTUNG FÜR DIE BESCHÄDIGUNG ODER DEN VERLUST DES MOTORRADS

Sie müssen alle Unfälle oder Vorfälle wie Diebstahl oder Vandalismus uns und der Polizei melden, sobald Sie sie feststellen. 

Sie sind verantwortlich für alle Schäden am Motorrad während der Mietzeit entstehen, unabhängig von der Schuld egal aus welchem Grund, einschließlich Schäden durch Kollision, Wetter, Vandalismus, Diebstahl, Straßenzustand und Naturereignisse.  Sie haften für: a) alle physischen Schäden am Motorrad, die wie folgt ermittelt werden: (i) wenn wir feststellen, dass das Motorrad ein Totalschaden ist, den Marktwert des Motorrads, abzüglich der Bergung; (ii) wenn wir feststellen, dass das Motorrad reparierbar ist: (A) die Differenz zwischen dem Wert des Motorrads unmittelbar vor dem Schaden und dem Wert unmittelbar nach dem Schaden; oder (B) der angemessene geschätzte Einzelhandelswert oder die tatsächlichen Reparaturkosten zuzüglich des geschmälerten Wertes; (b) Nutzungsausfall, gemessen durch Multiplikation Ihres täglichen Mietpreises entweder mit der tatsächlichen oder geschätzten Anzahl von Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem das Motorrad beschädigt wird, bis zu seinem Ersatz oder seiner Reparatur. Sie stimmen zu, dass dies in einem solchen Fall eine angemessene Schätzung der Nutzungsausfall-Schäden und keine Vertragsstrafe darstellt. Ein Nutzungsausfall ist unabhängig von der Nutzung des Fuhrparks zu zahlen; (c) eine angemessene Verwaltungsgebühr, die auf der Grundlage des Schadensschätzwertes wie folgt berechnet wird und deren Höhe Sie für angemessen halten: 0 € - 250 € Schaden = 50 € Gebühr; 251 € -  500 € Schaden =  75 € Gebühr; 501 € - 750 € Schaden =  100 € Gebühr;  751 € - 1500 € Schaden = 150 € Gebühr;  1501 € - 2500 € Schaden = 200 € Gebühr; über 2500 € Schaden = 250 € Gebühr (d) Abschlepp-, Lager- und Beschlagnahmekosten und andere angemessene Neben- und Folgeschäden; und (e) alle Kosten im Zusammenhang mit der Durchsetzung dieses Vertrags.  Sie haften für Verlust oder Beschädigung des Motorrads infolge von Diebstahl oder Vandalismus im Zusammenhang mit dem Diebstahl; Sie müssen innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Kenntnisnahme eines Diebstahls eine Anzeige bei der Polizei erstatten und mit uns und der Polizei bei der Bereitstellung von Informationen über den Diebstahl kooperieren; sie sind für den Ersatz fehlender Ausstattung sowie Motorraddokumente und -schlüssel verantwortlich. Sie müssen jeden Motorradunfall oder einen Diebstahl und Vandalismus bei Bekanntwerden an uns und die Polizei melden.   

 

  1. ZUSÄTZLICHE DECKUNG (SCHADENSHAFTUNG)

Beim Kauf eines Deckungsschutzes für Kollisionsschäden (CDW) verzichten wir auf unser Recht, Sie finanziell für Kollisionsschäden am Motorrad verantwortlich zu machen.Wir bieten auch „Super CDW"- mit mittlerer Deckung und „Super CDW VIP"- mit Top-Deckung für das Motorrad an. Wenn Sie eine Super CDW kaufen, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden finanziell verantwortlich zu machen - bis zu einem Höchstbetrag von 50 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden.Wenn Sie eine Super CDW VIP kaufen, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden finanziell verantwortlich zu machen - bis zu einem Höchstbetrag von 75 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Super CDW und Super CDW VIP sind keine Versicherungen, sie sind optional und können die Deckung Ihrer eigenen Versicherungspolice oder Kreditkarte duplizieren. CDW, Super CDW und Super CDW VIP umfassen nicht die optionale Ausstattung, die wir Ihnen für die Verwendung mit dem Motorrad vermieten.CDW, Super CDW, Super CDW, Super CDW VIP umfassen auch keine verlorenen Schlüssel.Die Deckung Ihrer CDW, Super CDW oder Super CDW VIP erlischt und Sie sind haftbar für Verluste oder Schäden am Motorrad, (i) die aus einer verbotenen Nutzung (definiert in Paragraph 10 unten) resultieren oder (ii) wenn der Verlust oder Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig durch den Mieter, durch grobe Fahrlässigkeit eines zugelassenen Fahrers oder durch einen nicht autorisierten Fahrer verursacht wurde.

Bei Unfall, Verlust, Beschädigung oder Diebstahl sind die Polizei und das Mietunternehmen innerhalb von 24 Stunden zu informieren. Der Mieter muss den Schadensbericht zusammen mit der Dokumentation des Motorrads ausfüllen und an der nächstgelegenen Station des Mietunternehmens den Unfall, Verlust, Schaden oder Diebstahl melden, andernfalls gilt die Versicherung als null und nichtig. Der Mieter ist verpflichtet, mit dem Vermieter, der Polizei und der Versicherungsgesellschaft in allen nachfolgenden Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren zusammenzuarbeiten und unverzüglich über alle Briefe, Vorladungen und Mitteilungen im Zusammenhang mit dem Unfall zu informieren und dem Mietunternehmen und der Versicherungsgesellschaft bei der Untersuchung und Verteidigung von Ansprüchen oder Gerichtsverfahren uneingeschränkte Mitarbeit zu gewähren.

Das Mietunternehmen ist auf keinen Fall verpflichtet, dem Mieter ein Ersatzmotorrad zur Verfügung zu stellen, wenn das gemietete Motorrad Gegenstand von Unfällen oder Verlust, Beschädigung oder Diebstahl ist.

 

  1. NUTZUNGSBEDINGUNGEN UND VERBOTENE NUTZUNG
    1. Nutzungsbedingungen während der Mietdauer:
      1. Sie müssen das Motorrad sicher parken.Wenn das Motorrad beispielsweise nicht in Gebrauch ist, müssen Sie das Lenkrad verriegeln und blockieren und alle Dokumente des Motorrads aufbewahren.
      2. Sie stimmen zu, nur Kraftstoff zu verwenden, der den Spezifikationen des Herstellers entspricht, und regelmäßig Öl- und Wasserstände, Reifendruck und alle anderen grundlegenden Systeme des Motorrads zu überwachen.
      3. Nur die Person oder Personen, die vom Mietunternehmen als autorisierte Fahrer definiert und akzeptiert wurden, sind berechtigt, das Motorrad zu fahren.
      4. Sie erklären sich damit einverstanden, alle für Ihre Nutzung des Motorrads geltenden Gesetze einzuhalten, einschließlich derjenigen, die Helme, Augen- und Körperschutzausrüstung, Fahrspurteilung und andere Straßenverkehrsregeln betreffen.Sie sind dafür verantwortlich, die Gesetze jeder Rechtsordnung, in der Sie das Motorrad betreiben, zu kennen und zu verstehen.
    2. ?Verbotene Nutzung.  Die folgende Nutzung des Motorrads oder Handlungen, die Sie oder ein anderer Fahrer vornehmen (oder nicht durchführen), stellen eine „Verbotene Nutzung" des Motorrads dar.  Eine verbotene Nutzung ist eine wesentliche Verletzung dieser Vereinbarung und beinhaltet:
      1. die Verwendung des Motorrads zu folgenden Zwecken:
        1. ?Beförderung von Passagieren oder Fracht zu Mietzwecken; 
        2. Anschieben oder Abschleppen eines anderen Motorrads oder eines anderen Objekts; 
        3. Transport von Fracht für jeden rechtswidrigen Zweck; 
        4. Beförderung von mehr als der vom Hersteller oder nach geltendem Recht angegebenen maximalen Anzahl von Fahrgästen oder zur Beförderung von Fahrgästen, die sich in einer anderen Position auf einem nicht zur Beförderung von Fahrgästen bestimmten Sitz befinden; 
        5. Transportgut, das über das vom Hersteller angegebene Gewicht/Menge/Volumen hinausgeht;
        6. Transport von Gefahrgut oder gefährlichen Stoffen; 
        7. Förderung illegaler Zwecke oder unter Umständen, die eine Straftat oder eine andere Rechtsverletzung darstellen würden (mit Ausnahme einer geringfügigen Verkehrsverletzung);
        8. Auf unbefestigten Straßen;
        9. Für Sportveranstaltungen oder Trackdays
        10. zum Transport eines Tieres (außer einem offiziellen Begleittier);
        11. wenn vernünftigerweise davon auszugehen ist, dass der weitere Betrieb das Motorrad beschädigen würde; und
        12. Im Zusammenhang mit einer vorsätzlichen, mutwilligen oder fahrlässigen Handlung.
      2. ?das Fahren des Motorrads außerhalb der Europäischen Union ohne vorherige Genehmigung des Vermieters;
      3. die Untervermietung oder Veräußerung, Verpfändung, Ausübung eines Pfandrechts, Verkauf oder Sicherheitsübereignung des Motorrads, der Ausstattung, der Werkzeuge und/oder des Zubehörs und eines Teils davon oder Verwendung mit dem Motorrad in einer Weise, die uns Schaden zufügt. 
      4. die Überführung des Motorrads auf eine Insel ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung;
      5. die Überführung des Motorrads mit einer Fähre. Sollte der Kunde eine Fähre benutzen und es zu einem Unfall jeglicher Art kommen, ist er für alle Kosten für die Reparatur und/oder Rückführung des Motorrads verantwortlich. Selbst wenn Sie eine zusätzliche Deckung erwerben und sich für eine Fahrt mit einer Fähre entscheiden, ist die Deckung null und nichtig.
      6. die Verwendung durch eine Person:
        1. ?die kein zugelassener Fahrer ist;
        2. die keinen gültigen Führerschein für das Fahren eines Motorrads mit dieser Leistung hat;
        3. deren Führerschein eingezogen wurde;
        4. die unter dem Einfluss von verschreibungspflichtigen, nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Alkohol steht;
        5. die das Motorrad erworben oder den Mietzeitraum verlängert hat, wobei uns falsche, betrügerische oder irreführende Angaben gemacht wurden; und
        6. die das Motorrad bedient, während sie eine drahtlose, mit der Hand gehaltenes Kommunikationsgerät oder ein anderes Gerät verwendet, mit dem man telefonisch kommunizieren, Post oder Textnachrichten empfangen oder senden kann, ohne sich dabei im Freisprechmodus zu befinden.

 

  1. ENTSCHÄDIGUNG; VORGEHEN BEI FORDERUNGEN
  1. Entschädigung.  Soweit gesetzlich zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, uns von allen Ansprüchen, Forderungen, Klagen, Haftungen, Kosten und Anwaltsgebühren freizustellen, die uns entstehen (zusammengefasst „Forderungen") oder die sich ergeben infolge dieser Vermietung und der Nutzung des Motorrads durch Sie oder seiner Wiederinbesitznahme durch uns, einschließlich von Ansprüchen, die aus der Beförderung von Fahrgästen auf dem Motorrad resultieren oder daraus entstehen.
  2. Vorgehen bei Forderungen.  Sie müssen: (i) alle Schäden an uns und alle Unfälle oder Vorfälle uns und der Polizei zu melden, sobald Sie sie entdecken (spätestens jedoch 24 Stunden nach dem Vorfall) und unser Formular zur Meldung von Vorfällen ausfüllen, das den Motorraddokumenten beigefügt ist; (ii) uns eine lesbare Kopie von Klagezustellungen zur Verfügung zu stellen, die sich auf einen Prozess, ein Rechtsmittel oder eine Mitteilung jeglicher Art im Zusammenhang mit einem Unfall oder anderen Vorfall mit dem Motorrad beziehen; und (iii) mit uns, der Polizei und unserer Versicherungsgesellschaft in allen nachfolgenden Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren zusammenarbeiten. Der Versicherungsschutz im Rahmen der Police kann ungültig sein, wenn Sie das Motorrad einem nicht autorisierten Fahrer überlassen oder anderweitig gegen diesen Vertrag verstoßen; oder wenn Sie nicht an einer Schadensuntersuchung mitwirken oder einen rechtzeitigen und genauen Vorfallsbericht einreichen.  Wir sind nicht verpflichtet, Ihnen ein Ersatzmotorrad zur Verfügung zu stellen, wenn das gemietete Motorrad verloren geht, beschädigt oder gestohlen werden sollte.

 

  1. MAUTGEBÜHREN UND VERSTÖSSE

Sie sind dafür verantwortlich dafür, alle Mautgebühren („Maut") und Strafmandate für Falschparken, Gebühren für Bilder von Geschwindigkeitsüberwachungsgeräten, Bußgelder wegen Nichtzahlung der Maut und andere Bußgelder, Gebühren und Strafen (jeweils „Verstoß"), die gegen Sie, uns oder das Motorrad während dieser Vermietung verhängt wurden, direkt bezahlen. Wenn wir von den Gebühren erhebenden Behörden darüber informiert werden, dass wir für die Zahlung einer Verletzung verantwortlich sind, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir nach eigenem Ermessen die Haftung für alle Mautgebühren oder Verstöße, die während der Mietzeit gegen das Motorrad erhoben werden, auf Sie persönlich übertragen können.  Wenn die Haftung auf Sie übergeht, berechnen wir Ihnen eine Verwaltungsgebühr von bis zu 50 € pro Maut oder Verletzung.  Sie ermächtigen uns, Ihre Miet- und Abrechnungsinformationen, einschließlich der Zahlungskarteninformationen, an die Gebührenerhebungsbehörden zur Bearbeitung/Rechnung weiterzugeben.  Hinweis: Bestimmte Mautstraßen akzeptieren kein Bargeld.  Um Mautverstöße und damit verbundene Bußgelder, Gebühren und Steuern (und unsere Bearbeitungsgebühren) zu vermeiden, müssen Sie alle Mautgebühren mit einem persönlichen Transponder bezahlen, der auf der Straße akzeptiert wird; verwenden Sie nur die zur Bargeldzahlung vorgesehenen Fahrspuren; planen Sie eine Route zur Vermeidung von Mautgebühren; oder wenden Sie sich an die örtlichen Behörden für andere Zahlungsmethoden.

 

  1. PERSÖNLICHE GEGENSTÄNDE

Wir sind nicht verantwortlich für den Verlust oder die Beschädigung von persönlichen Gegenständen, die bei uns zurückgelassen oder auf oder mit dem Motorrad mitgeführt wurden. Wenn Sie nicht mehr als 30 Tage lang das im Motorrad hinterlassene Eigentum geltend machen, können wir dieses Eigentum nach unserer Wahl veräußern.  Soweit gesetzlich zulässig, verzichten Sie auf alle Ansprüche gegen uns, unsere Vertreter und Mitarbeiter aufgrund von Verlust oder Beschädigung Ihres persönlichen Eigentums oder das einer anderen Person, das wir erhalten, gehandhabt oder gelagert haben, oder das in oder auf dem Motorrad oder in einem Servicefahrzeug oder in unseren Büros hinterlassen oder getragen wurde, unabhängig davon, ob der Verlust des Schadens durch unsere Fahrlässigkeit verursacht wurde oder nicht oder anderweitig in unserer Verantwortung lag. Das Motorrad kann mit einem Infotainmentsystem ausgestattet sein, das es Ihnen ermöglicht, Ihre eigenen mobilen Geräte anzuschließen. Wenn Sie dies tun, beachten Sie bitte, dass das Motorrad möglicherweise automatisch Ihr Adressbuch lädt, Ihre eingehenden, ausgehenden und verpassten Anrufe sowie andere Informationen von Ihrem Gerät speichert.  Sie sollten die auf dem Systembildschirm des Motorrads angezeigten Schritte befolgen, um diese Informationen und das Gerät aus dem Speicher des Motorrads zu löschen.  Wir sind nicht verantwortlich für die Gewährleistung der Privatsphäre solcher Informationen und können nicht garantieren, dass andere Personen, die Sie nicht autorisieren, nach der Rückgabe des Motorrads Zugang zu diesen Informationen erhalten.

 

  1. STREITBEILEGUNG; SCHIEDSGERICHTSBARKEIT

Diese Vereinbarung unterliegt dem portugiesischen Recht. Im Falle von Streitigkeiten kann der Verbraucher sich an eine Stelle der alternativen Streitbeilegung für Verbraucher oder an ein Gericht wenden. Die vertragsschließenden Parteien erklären, dass der Gerichtsstand Lissabon ist und verzichten ausdrücklich auf andere Gerichtsstände.

 

  1. HINWEIS ZUR TELEMATIK

Das Motorrad kann mit der Global Positioning Satellite (GPS)-Technologie oder einem anderen Telematiksystem und/oder einem Ereignisdatenschreiber (EDR) ausgestattet sein. Sie erkennen an und autorisieren gemäß Punkt 16. PERSÖNLICHE INFORMATIONEN und durch Ihre persönlichen Zustimmung, dass die Nutzung dieses Motorrads von uns oder im Namen von uns über solche Systeme fernüberwacht werden kann, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Diese Fernüberwachung kann die Erfassung von Motorrad-Daten beinhalten, wie z. B.: Standort, Kilometerzähler, Ölstandzeit, Kraftstoffstand, Reifendruck, Ladezustand der Batterie, Diagnosefehlercodes und andere Elemente, die wir für notwendig halten.  Soweit gesetzlich zulässig, können wir das Motorrad deaktivieren, wenn wir es für notwendig halten, insbesondere wenn Sie gegen diesen Vertrag verstoßen.   Diese Systeme können Mobilfunkkommunikation verwenden, und Sie sollten keine Erwartungen an die Privatsphäre im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieses Motorrads haben.  Sie erklären sich damit einverstanden, alle Fahrer und Beifahrer des Motorrads über die Bedingungen dieses Abschnitts zu informieren, und dass Sie die Freigabe von Informationen, die von GPS oder einem anderen Telematiksystem oder EDR erfasst wurden, genehmigt haben.  Wir sind nicht verantwortlich für die Funktionsfähigkeit eines Telematik-Navigations- oder anderen Systems, das mit dem Motorrad geliefert wird.  Soweit gesetzlich zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, uns von jeglichen Personen- oder Sachschäden freizustellen, die durch den Ausfall des GPS oder eines anderen Telematiksystems oder EDR oder anderweitig durch die Nutzung des GPS oder eines anderen Telematiksystems oder EDR entstehen.

 

  1. PERSÖNLICHE INFORMATIONEN
  1. Bei der Unterzeichnung des Vertrages muss der Mieter seine persönlichen Daten und die der anderen Fahrer des Fahrzeugs zum Zwecke der Identifizierung angeben, wobei er das Mietunternehmen ausdrücklich ermächtigt, die Daten elektronisch zu verarbeiten.
  2. Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (DSGVO) informiert das Mietunternehmen über Folgendes:                                                                                                              
    1. Die für die Verarbeitung der im Vertrag angegebenen personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle ist HR Ride Portugal, SA, Hauptsitz in der Avenida Severiano Falcão 7-7A, 2689-522 Prior Velho;                                                          ;
    2. Der Hauptzweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist der Abschluss und die Erfüllung dieses Vertrages gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DSGVO;                                                                                                
    3. Personenbezogene Daten können an einen Dritten weitergegeben werden, um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, denen das Mietunternehmen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) der DSGVO unterliegt, nämlich Justizbehörden, Kriminalpolizei, Steuer- und Zollbehörden sowie Aufsichtsbehörden;
    4. Personenbezogene Daten können für andere Zwecke verarbeitet werden, für die der Mieter dem Mietunternehmen ausdrücklich seine Zustimmung erteilen muss;                                                                                             
    5. Das Mietunternehmen speichert die verarbeiteten personenbezogenen Daten für den Zeitraum, der für die Erbringung von Dienstleistungen, die Rechnungsstellung und die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.
  3. Die betroffene Person hat jederzeit das Recht, auf ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen sowie im Rahmen des Vertrages und der DSGVO diese zu berichtigen und ihrer Verarbeitung zu widersprechen, über die automatisierte Verarbeitung zu entscheiden, die Einwilligung zu widerrufen, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und die im geltenden Recht vorgesehenen Rechte auszuüben (es sei denn, die Daten sind für die Erfüllung des Vertrages notwendig und daher zwingend erforderlich, sowie für die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen, denen das Mietunternehmen nachzukommen hat).
  4. Widerruft der Mieter seine Zustimmung, so berührt dies nicht die Rechtmäßigkeit der bis zu diesem Zeitpunkt durchgeführten Verarbeitung.
  5. Die betroffene Person hat das Recht, gemäß der DSGVO im Falle einer Verletzung personenbezogener Daten, die zu einer Gefährdung ihrer Rechte und Freiheiten führen kann, benachrichtigt zu werden, und kann einen Antrag bei der/den zuständigen Behörde(n) stellen.

F.    Personenbezogene Daten können an Dritte weitergegeben werden, die dem Mietunternehmen Dienstleistungen erbringen, wenn diese Dienstleistungen die Übermittlung von Informationen aus den Mietverträgen erfordern.

 

Frankreich

 

HR France – Location des Véhicules et Mobilité, SARL., Hauptsitz in der 41 Boulevard Maître Maurice Slama 06200 Nice, France, registriert bei der RCS Nice unter der Nummer 820 227 999 (nachstehend „Vermieter“), vermietet das genannte Fahrzeug (Motorrad) im Rahmen dieses Mietvertrags, zu den dort geltenden spezifischen Bedingungen und nach Maßgabe der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Dieses Dokument enthält alle Allgemeinen Geschäftsbedingungen des vom Vermieter und dem Mieter abgeschlossenen Mietvertrages, und der Mieter sollte ihn sorgfältig lesen. Wenn der Mieter eine der in diesem Dokument enthaltenen Bestimmungen nicht versteht, sollte er den unterstützenden Vertreter des Vermieters um die entsprechende Erklärung bitten.

 

  1. DEFINITIONEN
    1. „Zusätzliche obligatorische Gebühren" sind gesondert ausgewiesene Gebühren, die Sie für die Zeit, für die der Mietpreis gilt, für die Miete oder das Leasing des Motorrads zahlen müssen und die von einer staatlichen Stelle erhoben werden und die sich speziell auf den Betrieb eines Mietwagengeschäfts beziehen.  Zusätzliche obligatorische Gebühren umfassen eine Kundeneinrichtungsgebühr, Flughafenkonzessionsgebühr, Gebühr für die Tourismuskommission oder andere staatlich verordnete Steuern oder Gebühren.
    2. Vertrag" bezeichnet alle Bedingungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem „Mietvertrag", dem „Fahrzeugzustandsbericht", der Rechnung, der Risikoübernahme und Freigabe („Freigabe") und allen anderen Zusätzen, die wir zum Zeitpunkt der Vermietung bereitstellen (und die Sie unterschreiben). 
    3. Autorisierter Fahrer" bezeichnet einen Fahrer, der zur Nutzung des Motorrads berechtigt ist.  Sofern nicht ausdrücklich durch geltendes Recht genehmigt, sind nur der Vermieter und ein zusätzlicher Fahrer, der von uns zum Zeitpunkt der Anmietung auf der ersten Seite Ihres Vertrags aufgeführt ist, berechtigt, das Motorrad zu fahren.  Jeder autorisierte Fahrer muss: (i) einen gültigen Führerschein in dem Land meines ständigen Wohnsitzes besitzen, der diese Person berechtigt, ein Motorrad mit dieser Leistung zu fahren; (ii) mindestens 21 Jahre alt sein und (iii) mindestens drei Jahre Erfahrung mit dem Fahren von Motorrädern mit dieser Leistung zu haben. Diese Bedingungen können sich je nach dem genannten Motorrad ändern.
    4. Gebühren" sind die Abgaben und Gebühren, die im Rahmen dieses Vertrags anfallen.  Alle in dieser Vereinbarung genannten Beträge sind in Euro zu zahlen. 
    5. CDW" steht für Collision Damage Waiver. 
    6. Verminderter Wert" bezeichnet die Differenz zwischen dem Marktwert des Motorrads vor einem Schaden oder Verlust und seinem Wert nach der Reparatur, der durch von uns oder von einem Dritten in unserem Namen durchgeführte Schätzung berechnet wurde. 
    7. Ein „Nutzungsausfall“ liegt vor, wenn wir aufgrund von Schäden am Motorrad oder seinem Verlust das Motorrad während des Mietzeitraums nicht weiter für unsere Zwecke nutzen können. Dies schließt die Nutzung für den Verleih, die Anzeige zum Verleih und/oder zum Verkauf, die Möglichkeit zur Nachrüstung oder zum Verkauf oder die Beförderung von Mitarbeitern ein.
    8. Motorrad" oder „Fahrzeug" bezeichnet das im Mietvertrag bezeichnete Motorrad und jedes Fahrzeug, durch das wir es ersetzen, sowie sämtliche Reifen, Werkzeuge, Zubehörteile, Ausstattung, Geräte, Schlüssel und Fahrzeugdokumente.
    9. Mietzeitraum" bezeichnet den Zeitraum zwischen dem Zeitpunkt, zu dem Sie das Motorrad übernehmen, und dem Zeitpunkt, zu dem das Motorrad entweder an uns zurückgegeben oder von uns abgeholt und von uns eingecheckt wird.
    10. Mietportfolio" ist ein Dokument, das Ihnen am Mietort zur Einsichtnahme zur Verfügung steht und detaillierte Informationen über die zur Miete angebotenen Motorräder sowie eine aktualisierte Preisliste der Tagesmieten und sonstigen Gebühren („Preisliste") enthält.  Die Preisliste kann sich ändern.
    11. Kfz-Steuer" oder „Anteilige Kfz-Steuer" bezeichnet die anteiligen Kosten an der jährlichen Kfz-Steuer, basierend auf dem geschätzten Tagessatz je Fahrzeug an unserer  gesamten jährlichen Kfz-Steuer sowie auf den Kosten für die Besitzurkunde/KFZ-Brief und die Zulassungskosten bzw. wie nach geltendem Recht anderweitig definiert.
    12. Sie", „Ihnen" und "Ihr/e" steht für die Person, die als "Mieter" identifiziert wurde, und für jeden autorisierten Fahrer.
    13. Wir", „uns/er/e/er" oder steht für HR France – Location des Véhicules et Mobilité, SARL. Das Unternehmen Hertz hat uns autorisiert, den Namen „Hertz Ride" zu verwenden.

 

  1. BUCHUNGSBEDINGUNGEN
  1. Führerschein: Sowohl der Mieter als auch alle weiteren Fahrer müssen einen gültigen, nicht abgelaufenen Führerschein für die Klasse des gemieteten Motorrads (einschließlich aller erforderlichen Vermerke) in ihrem Namen vorlegen.  Wenn Ihr Führerschein in Europa nicht ausgestellt wurde, müssen Sie auch einen internationalen Führerschein vorlegen. Die Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein und mindestens drei Jahre Fahrpraxis mit einem Motorrad dieser Leistung haben. Diese Bedingungen können sich je nach dem genannten Motorrad ändern.
  2. Identitätsfeststellung: Reisepass oder Personalausweis
  3. Kreditkarte: Der Mieter muss bei der Abholung des Motorrads über eine Kreditkarte (VISA oder MASTERCARD) auf seinen eigenen Namen verfügen (American Express, Dinners, Prepaid-Kreditkarte, Charge Card oder Geldkarten werden nicht akzeptiert).  Zum Zeitpunkt der Anmietung müssen Sie uns für Ihre Kreditkarte eine Genehmigung (Block) für die Überschreitung der geschätzten Mietkosten zuzüglich einer Kaution/Garantie für die Selbstbeteiligung erteilen.  Die Karte muss über genügend Deckung für den Block während der Dauer der Mietzeit verfügen. Wir berechnen auch alle zusätzlichen Gebühren, lokalen Abgaben, optionale, von ihnen gemietete Ausstattung oder alles andere, was Sie am Mietschalter zum Zeitpunkt der Vermietung auf die Kreditkarte kaufen.
  4. Reservierungsbestätigung: Der Vermieter muss diese Reservierungsbestätigung bei der Abholung des Motorrads vorlegen. Weitere Informationen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  5. Pannenhilfe: Im Ausgangsland ist Pannenhilfe rund um die Uhr verfügbar. Bitte fragen Sie am Schalter nach Details.
  6. Zahlungsinformationen: Bei der Reservierung des Motorrads ist vom Mieter ein Geldbetrag als Buchungsanzahlung in Höhe von 25 % der Miete zu zahlen. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Verfügbarkeit des Motorrads vom Nachweis der tatsächlichen Entrichtung der Buchungsanzahlung durch den Vermieter abhängig zu machen. Die Vermietung muss innerhalb von maximal 12 Monaten ab dem Datum der Buchung erfolgen. Bitte beachten Sie, dass der „Gesamte, bei der Abholung zu zahlende Betrag in der Landeswährung berechnet wird. Beträge in anderen Währungen werden nur zu Informationszwecken angegeben.
  7. Erweiterungen, Änderungen, Stornierungen und No-Show: Wenn Sie Ihren Mietvertrag über den auf dieser Reservierungsbestätigung angegebenen Abholtermin hinaus verlängern oder ändern möchten, müssen Sie sich direkt an Hertz Ride unter hertzride@hertzride.com und reservations@hertzride.com wenden, egal ob Sie das Motorrad tatsächlich abgeholt haben oder nicht. Eine Verlängerung oder Änderung Ihres Mietvertrages vor Mietbeginn (d.h. vor dem in dieser Reservierungsbestätigung angegebenen Abholdatum und -uhrzeit) kann nur durch Zusendung einer E-Mail an Hertz Ride (hertzride@hertzride.com) vereinbart werden.  Bitte beachten Sie, dass die Änderung Ihrer Reservierung zu einer Änderung Ihres Mietpreises oder zu zusätzlichen oder höheren Gebühren aufgrund von Änderungen der Mietdauer oder des gemieteten Motorradtyps führen kann. Wenn Ihre geplante Abholzeit weniger als 48 Stunden beträgt und Sie Ihre Buchung ändern möchten, rufen Sie uns bitte an (+351 210 413 334). Ändert sich der Mietpreis aufgrund von Änderungen (z.B. Abhol- oder Rückgabeort, Motorradgruppe oder Mietdauer), wird Ihnen der zu diesem Zeitpunkt jeweils aktuell veröffentlichte Preis berechnet, der vom ursprünglich gebuchten Preis abweichen oder höher sein kann. Wenn die ursprüngliche Reservierung außerdem mit einer Werbe- oder Rabattaktion verknüpft war, haben Sie möglicherweise keinen Anspruch mehr auf damit verbundene Preisminderung, so dass die geänderte Reservierung möglicherweise wesentlich teurer ist. Sie erhalten keine Gutschrift oder Rückerstattung, wenn Sie das gemietete Motorrad früher als geplant zurückgeben.
    1. Änderungen: Änderungen der Reservierungen können nur per E-Mail an unser Contact Center unter reservations@hertzride.com vorgenommen werden. Die geschätzten Gesamtkosten werden auf der Grundlage der Verfügbarkeit und der Preise zum Zeitpunkt der Änderung neu berechnet. Die Gesamtkosten können höher oder niedriger als der ursprünglich gebuchte Preis sein. Diese Richtlinie gilt für Änderungen von: Rückgabeort, Abholdatum und -zeit, Rückgabezeit und -datum, Motorradgruppe, alle weiteren Zusatzprodukte
    2. Stornierungen: Wenn Sie Ihre Reservierung stornieren möchten, müssen Sie Hertz Ride vor Mietbeginn schriftlich unter reservations@hertzride.com informieren - es können Stornogebühren anfallen. Die bei der Reservierung geleistete Zahlung wird nur zurückerstattet, wenn die Reservierung mindestens 30 Tage vor dem geplanten Abholtermin storniert wird.
    3. No-Show: Hertz Ride behält sich das Recht vor, das Motorrad Benutzern zu verweigern, die nicht pünktlich ankommen (Gewährung einer 30-minütigen „Kulanzfrist "), nicht alle erforderlichen Unterlagen und/oder Informationen zur Verfügung stellen, keine Kreditkarte mit genügend Deckung für die Kaution zur Verfügung stellen oder wenn der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderen Substanzen zu stehen scheint, die seine Wahrnehmung oder Reaktionen beeinträchtigen oder anderweitig als ungeeignet für den Betrieb des Motorrads erscheint. In solchen Fällen wird der Mieter, sofern der Mietvertrag nicht im Voraus storniert wurde, als „No-Show" erachtet und hat keinen Anspruch auf eine Rückerstattung. Die Preise basieren auf den Abhol- und Rückgabezeiten und -daten, die der Nutzer vor Mietbeginn vereinbart. Wenn der Benutzer das Motorrad später abholt oder das Motorrad früher zurückbringt, erhält er keine Rückerstattung für die nicht genutzten Stunden oder Tage.
  8. Extras: Alle Extras, Zusatzausstattungen und Dienstleistungen, einschließlich GPS, Helme, Kommunikationssystem und niedrige Sitze, sind abhängig von der lokalen Verfügbarkeit, die nicht garantiert werden kann.  (Bsp.: GPS, Helme, Intercom-System und niedrige Sitze) Alle zusätzlichen optionalen Ausstattungen werden „wie besehen" zur Verfügung gestellt, und Sie sind dafür verantwortlich, dass Ihnen die Verwendung und/oder Installation der optionalen Ausstattung bekannt ist
  9. Optionale Deckung für besondere Schäden: Am Schalter kann der Kunde einen zusätzlichen Deckungsschutz für die Haftung bei Schäden abschließen. Bitte erkundigen Sie sich bei unserem Kundendienstmitarbeiter vor Ort nach den Bedingungen für die Hinzufügung dieser Leistungen.
    1. SCDW – Mittlerer Deckungsschutz: Wenn Sie Super CDW erwerben, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden haftbar zu machen - und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 50 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Die Preise variieren zwischen 19 € und 25 € pro Tag, wobei ein Minimum von 5 Tagen pro Anmietung erforderlich ist.
    2. VIP SCDW - Top-Deckungsschutz: Wenn Sie Super CDW VIP erwerben, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden haftbar zu machen - und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 75 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Die Preise variieren zwischen 35 € und 39 € pro Tag, wobei ein Minimum von 5 Tagen pro Anmietung erforderlich ist.

 

3.    ART DES VERTRAGS

Sie verstehen, dass wir keine Tochtergesellschaft, Vertreter oder Franchisenehmer der Hertz Corporation (oder eines ihrer verbundenen Unternehmen) (zusammen „Hertz") sind.Wir sind ein unabhängig geführtes und betriebenes Unternehmen mit einer eingeschränkten Lizenz von Hertz zur Nutzung des Namens „Hertz Ride" im Zusammenhang mit Motorradverleih in Europa. Sie verstehen und erklären sich damit einverstanden, dass Hertz nicht Partei dieses Vertrages ist und Ihnen gegenüber keine Verpflichtungen hat.Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie keine Forderungen stellen oder Ansprüche gegen Hertz geltend machen werden.

 

  1. ZUSTAND DES MOTORRADS - ÜBERGABE UND RÜCKGABE

Der Mieter bestätigt den Erhalt des Motorrads in einwandfreiem und sauberem Zustand, einschließlich beider Reifen, und verpflichtet sich, es im gleichen Zustand (mit seinen Schlüsseln, Ausstattungen, Werkzeugen und/oder Zubehörteilen) an dem im Mietvertrag angegebenen Ort und Datum an uns zurückzugeben.

Es ist untersagt, technische Merkmale des Motorrads oder seiner Schlüssel, Ausstattungen, Reifen, Werkzeuge und/oder Zubehörteile zu ändern oder eine ästhetische Änderung am Motorrad vorzunehmen.  Wenn Sie gegen diese Bestimmung verstoßen, sind Sie für alle Kosten verantwortlich, die uns entstehen, um das Motorrad wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen, sowie, soweit gesetzlich zulässig, für Folge- und Begleitschäden, die darauf zurückzuführen sind, dass wir das Motorrad während der Reparatur nicht benutzen können.  

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten: (a) können wir das Motorrad auf Ihre Kosten ohne es Ihnen vorher mitzuteilen zurücknehmen, wenn es zurückgelassen oder unter Verstoß gegen das Gesetz oder diesen Vertrag benutzt wird; (b) wenn das Motorrad 48 Stunden nach dem im Mietvertrag festgelegten Datum und Uhrzeit nicht zurückgegeben wird, gilt es als unterschlagen oder widerrechtlich angeeignet und kann der Polizei als gestohlen gemeldet werden. Die Nichtrückgabe des Motorrads kann eine Straftat darstellen, die im Rahmen des geltenden Rechts in vollem Umfang geahndet werden kann.

 

  1. MIETDAUER

Die Mindestmietdauer beträgt einen Tag.Ein „Tag" ist ein 24-Stunden-Tag, der mit dem im Mietvertrag angegebenen Datum und der Uhrzeit beginnt. Wenn Sie das Motorrad mehr als 29 Minuten nach der geplanten Rückgabezeit zurückgeben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen einen zusätzlichen Miettag zum geltenden Tagessatz gemäß der Preisliste in Rechnung zu stellen.Wenn Sie die geplante Mietdauer verlängern möchten, müssen Sie unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung einholen und die geschätzten zusätzlichen Kosten vor der geplanten Rückgabezeit bezahlen.Die Kaution darf unter keinen Umständen als Zahlungsmittel im Falle einer Verlängerung des Mietvertrages verwendet werden.Wenn Sie das Motorrad nicht fristgerecht zurückgeben und es ohne unsere ausdrückliche Genehmigung weiter verwenden, können wir diese Vereinbarung kündigen, und Sie tragen die alleinige Verantwortung für die Zahlung von Bußgeldern oder Strafen, die gegen Sie, das Motorrad oder uns wegen des Fehlens aktualisierter Unterlagen verhängt werden.

 

  1. MIETPREIS UND KAUTION 

Der Tagesmietpreis sowie der Kautionsbetrag richten sich nach der Preisliste, die bei Abschluss dieses Vertrages gilt. Die Standardzahlungsmethode ist die Kreditkarte.Die Zahlung per Bar- oder Debitkarte bedarf unserer vorherigen Zustimmung und kann zusätzlichen Bedingungen unterliegen. Wenn wir die Barzahlung genehmigen, behalten wir uns das Recht vor, eine oder mehrere Kreditkarten des Mieters als Garantie zu verlangen.  Sie erlauben uns, zum Zeitpunkt der Anmietung auf Ihrer Zahlungskarte (oder, wenn wir dies wünschen, eine Barhinterlegung) einen angemessenen Betrag zusätzlich zu den geschätzten Gesamtkosten zu reservieren. Sie erlauben uns, dass wir zum Zeitpunkt der Anmietung auf Ihre Zahlungskarte einen angemessenen Betrag zusätzlich zu den geschätzten Gesamtkosten reservieren (oder, sofern wir dies wählen, eine Barkaution verlangen). Wir können diese Reserve oder die Anzahlung verwenden, um alle Kosten zu bezahlen. Wir genehmigen die Freigabe einer überschüssigen Reserve (oder die Rückgabe einer Barkaution) nach Abschluss Ihrer Anmietung, wenn keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Für die Gutschrift von Überschüssen auf Ihr Konto gelten die Regeln Ihres Kartenausstellers. Diese werden möglicherweise nicht sofort von Ihrem Kartenaussteller freigegeben.

 

  1. KOSTEN

Alle Kosten basieren auf unserer aktuellen Preisliste, die Sie am Mietschalter einsehen können.  Alle Gebühren sind in Euro zu zahlen. Sie zahlen uns bei oder vor dem Mietvertragsabschluss oder auf Wunsch alle Kosten, einschließlich:

  1. Tagesmietpreis für die Mietperiode, einschließlich einer zusätzlichen Kilometergebühr, wenn Sie den auf der Vorderseite des Mietvertrages angegebenen Tageskilometerstand überschreiten;
  2. Eine auf unseren Erfahrungswerten basierende Kilometerpauschale, wenn der Kilometerzähler manipuliert oder deaktiviert ist;
  3. Gebühren für optionale Produkte, Ausstattungen und Dienstleistungen, die Sie gekauft haben;
  4. Kraftstoff und eine Tankgebühr, wenn Sie das Motorrad mit weniger Kraftstoff als bei der Anmietung zurückgeben;
  5. Zusätzliche obligatorische Gebühren;
  6. Kosten, die uns bei der Lokalisierung und Bergung des Motorrads entstehen, wenn Sie es nicht zurückgeben oder wenn wir es gemäß den Bedingungen dieses Vertrags wieder in Besitz nehmen;
  7. Alle Kosten, die uns durch die Durchsetzung oder Verteidigung unserer Rechte aus diesem Vertrag entstehen;
  8. Eine angemessene Reinigungsgebühr gemäß Preisliste für die Reinigung des Motorrads, wenn es deutlich schmutziger zurückgegeben wird als bei der Vermietung;
  9. Eine Gebühr für verlorene Schlüssel, wenn Sie die Schlüssel des Motorrads verlieren;
  10. Einen Zuschlag, wenn Sie das Motorrad an einem anderen Ort als dem, an dem Sie das Motorrad gemietet haben, zurückgeben („Drop Fee") oder wenn Sie es nicht zu dem in Absatz 2 beschriebenen Datum und Uhrzeit zurückgeben („Late Fee");
  11. Kosten für Abschleppen, Lagerung, Konfiszierung, Gerichtskosten, Strafen und alle anderen Kosten, die uns durch Ihre Nutzung des Motorrads entstehen;
  12. Wiederbeschaffungskosten für verloren gegangene oder beschädigte Teile und Verbrauchsmaterialien, die für das Motorradzubehör oder Zusatzausrüstungen wie Helme, Intercom-Systeme, niedrigere Sitze oder Navigationssysteme verwendet werden; und
  13. Die Kosten für die Beschaffung von Ersatzdokumenten zuzüglich einer angemessenen Verwaltungsgebühr, wenn Sie eines der Motorraddokumente, einschließlich der Fahrzeugzulassung, verlieren oder beschädigen.

Bei verspäteter Abholung oder vorzeitiger Rückgabe erfolgt keine Rückerstattung.  Wenn Sie eine Kreditkarte oder eine andere Zahlungskarte verwenden, die von einer Bank oder einem Finanzinstitut ausgestellt wurde, wird jede Währungsumrechnung von der ausstellenden Bank durchgeführt.  Alle Kosten unterliegen unserer abschließenden Prüfung.  Werden nach Abschluss dieser Transaktion Fehler festgestellt, ermächtigen Sie uns, die Gebühren beim Kartenaussteller zu korrigieren. Sie müssen uns über alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Kosten spätestens 30 Tage nach Erhalt der Rechnung informieren.

 

  1. KEINE GARANTIEN; KEINE HAFTUNG

IM RAHMEN DER GESETZLICHEN MÖGLICHKEITEN: (A) ERKENNEN SIE AN, VERSTEHEN UND STIMMEN ZU, DASS WIR UND DIE HERSTELLER DER MOTORRÄDER UND IHRE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN („HERSTELLER") WEDER AUSDRÜCKLICHE NOCH STILLSCHWEIGENDE ZUSICHERUNGEN ODER GARANTIEN IN BEZUG AUF DAS MOTORRAD GEBEN UND SICH VON SOLCHEN DISTANZIEREN, WIE ZUM BEISPIEL DESIGN, KAPAZITÄT, ZUSTAND, MARKTGÄNGIGKEIT ODER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; UND (B) STIMMEN ZU, DASS WEDER WIR NOCH DIE HERSTELLER IHNEN GEGENÜBER FÜR VERLUSTE ODER ANDERE SCHÄDEN ODER AUSGABEN JEGLICHER ART HAFTBAR SIND, DIE DIREKT ODER INDIREKT DURCH DAS MOTORRAD, SEINEN GEBRAUCH, SEINEN BETRIEB ODER SEINE NICHTWARTUNG ODER DURCH EINE UNTERBRECHUNG DES BETRIEBS ODER DIE ENTGANGENE NUTZUNG DES MOTORRADS VERURSACHT WURDEN ODER DAMIT IN VERBINDUNG STEHEN.

 

  1. HAFTUNG FÜR DIE BESCHÄDIGUNG ODER DEN VERLUST DES MOTORRADS

Sie müssen alle Unfälle oder Vorfälle wie Diebstahl oder Vandalismus uns und der Polizei melden, sobald Sie sie feststellen. 

Sie sind verantwortlich für alle Schäden am Motorrad während der Mietzeit entstehen, unabhängig von der Schuld egal aus welchem Grund, einschließlich Schäden durch Kollision, Wetter, Vandalismus, Diebstahl, Straßenzustand und Naturereignisse.  Sie haften für: a) alle physischen Schäden am Motorrad, die wie folgt ermittelt werden: (i) wenn wir feststellen, dass das Motorrad ein Totalschaden ist, den Marktwert des Motorrads, abzüglich der Bergung; (ii) wenn wir feststellen, dass das Motorrad reparierbar ist: (A) die Differenz zwischen dem Wert des Motorrads unmittelbar vor dem Schaden und dem Wert unmittelbar nach dem Schaden; oder (B) der angemessene geschätzte Einzelhandelswert oder die tatsächlichen Reparaturkosten zuzüglich des geschmälerten Wertes; (b) Nutzungsausfall, gemessen durch Multiplikation Ihres täglichen Mietpreises entweder mit der tatsächlichen oder geschätzten Anzahl von Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem das Motorrad beschädigt wird, bis zu seinem Ersatz oder seiner Reparatur. Sie stimmen zu, dass dies in einem solchen Fall eine angemessene Schätzung der Nutzungsausfall-Schäden und keine Vertragsstrafe darstellt. Ein Nutzungsausfall ist unabhängig von der Nutzung des Fuhrparks zu zahlen; (c) eine angemessene Verwaltungsgebühr, die auf der Grundlage des Schadensschätzwertes wie folgt berechnet wird und deren Höhe Sie für angemessen halten: 0 € - 250 € Schaden = 50 € Gebühr; 251 € -  500 € Schaden =  75 € Gebühr; 501 € - 750 € Schaden =  100 € Gebühr;  751 € - 1500 € Schaden = 150 € Gebühr;  1501 € - 2500 € Schaden = 200 € Gebühr; über 2500 € Schaden = 250 € Gebühr (d) Abschlepp-, Lager- und Beschlagnahmekosten und andere angemessene Neben- und Folgeschäden; und (e) alle Kosten im Zusammenhang mit der Durchsetzung dieses Vertrags.  Sie haften für Verlust oder Beschädigung des Motorrads infolge von Diebstahl oder Vandalismus im Zusammenhang mit dem Diebstahl; Sie müssen innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Kenntnisnahme eines Diebstahls eine Anzeige bei der Polizei erstatten und mit uns und der Polizei bei der Bereitstellung von Informationen über den Diebstahl kooperieren; sie sind für den Ersatz fehlender Ausstattung sowie Motorraddokumente und -schlüssel verantwortlich. Sie müssen jeden Motorradunfall oder einen Diebstahl und Vandalismus bei Bekanntwerden an uns und die Polizei melden.   

 

  1. ZUSÄTZLICHE DECKUNG (SCHADENSHAFTUNG)

Beim Kauf eines Deckungsschutzes für Kollisionsschäden (CDW) verzichten wir auf unser Recht, Sie finanziell für Kollisionsschäden am Motorrad verantwortlich zu machen.Wir bieten auch „Super CDW"- mit mittlerer Deckung und „Super CDW VIP"- mit Top-Deckung für das Motorrad an. Wenn Sie eine Super CDW kaufen, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden finanziell verantwortlich zu machen - bis zu einem Höchstbetrag von 50 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden.Wenn Sie eine Super CDW VIP kaufen, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden finanziell verantwortlich zu machen - bis zu einem Höchstbetrag von 75 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Super CDW und Super CDW VIP sind keine Versicherungen, sie sind optional und können die Deckung Ihrer eigenen Versicherungspolice oder Kreditkarte duplizieren. CDW, Super CDW und Super CDW VIP umfassen nicht die optionale Ausstattung, die wir Ihnen für die Verwendung mit dem Motorrad vermieten.CDW, Super CDW, Super CDW, Super CDW VIP umfassen auch keine verlorenen Schlüssel.Die Deckung Ihrer CDW, Super CDW oder Super CDW VIP erlischt und Sie sind haftbar für Verluste oder Schäden am Motorrad, (i) die aus einer verbotenen Nutzung (definiert in Paragraph 10 unten) resultieren oder (ii) wenn der Verlust oder Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig durch den Mieter, durch grobe Fahrlässigkeit eines zugelassenen Fahrers oder durch einen nicht autorisierten Fahrer verursacht wurde.

Bei Unfall, Verlust, Beschädigung oder Diebstahl sind die Polizei und das Mietunternehmen innerhalb von 24 Stunden zu informieren. Der Mieter muss den Schadensbericht zusammen mit der Dokumentation des Motorrads ausfüllen und an der nächstgelegenen Station des Mietunternehmens den Unfall, Verlust, Schaden oder Diebstahl melden, andernfalls gilt die Versicherung als null und nichtig. Der Mieter ist verpflichtet, mit dem Vermieter, der Polizei und der Versicherungsgesellschaft in allen nachfolgenden Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren zusammenzuarbeiten und unverzüglich über alle Briefe, Vorladungen und Mitteilungen im Zusammenhang mit dem Unfall zu informieren und dem Mietunternehmen und der Versicherungsgesellschaft bei der Untersuchung und Verteidigung von Ansprüchen oder Gerichtsverfahren uneingeschränkte Mitarbeit zu gewähren.

Das Mietunternehmen ist auf keinen Fall verpflichtet, dem Mieter ein Ersatzmotorrad zur Verfügung zu stellen, wenn das gemietete Motorrad Gegenstand von Unfällen oder Verlust, Beschädigung oder Diebstahl ist.

 

  1. NUTZUNGSBEDINGUNGEN UND VERBOTENE NUTZUNG
    1. Nutzungsbedingungen während der Mietdauer:
      1. Sie müssen das Motorrad sicher parken.Wenn das Motorrad beispielsweise nicht in Gebrauch ist, müssen Sie das Lenkrad verriegeln und blockieren und alle Dokumente des Motorrads aufbewahren.
      2. Sie stimmen zu, nur Kraftstoff zu verwenden, der den Spezifikationen des Herstellers entspricht, und regelmäßig Öl- und Wasserstände, Reifendruck und alle anderen grundlegenden Systeme des Motorrads zu überwachen.
      3. Nur die Person oder Personen, die vom Mietunternehmen als autorisierte Fahrer definiert und akzeptiert wurden, sind berechtigt, das Motorrad zu fahren.
      4. Sie erklären sich damit einverstanden, alle für Ihre Nutzung des Motorrads geltenden Gesetze einzuhalten, einschließlich derjenigen, die Helme, Augen- und Körperschutzausrüstung, Fahrspurteilung und andere Straßenverkehrsregeln betreffen.Sie sind dafür verantwortlich, die Gesetze jeder Rechtsordnung, in der Sie das Motorrad betreiben, zu kennen und zu verstehen.
    2. ?Verbotene Nutzung.  Die folgende Nutzung des Motorrads oder Handlungen, die Sie oder ein anderer Fahrer vornehmen (oder nicht durchführen), stellen eine „Verbotene Nutzung" des Motorrads dar.  Eine verbotene Nutzung ist eine wesentliche Verletzung dieser Vereinbarung und beinhaltet:
      1. die Verwendung des Motorrads zu folgenden Zwecken:
        1. ?Beförderung von Passagieren oder Fracht zu Mietzwecken; 
        2. Anschieben oder Abschleppen eines anderen Motorrads oder eines anderen Objekts; 
        3. Transport von Fracht für jeden rechtswidrigen Zweck; 
        4. Beförderung von mehr als der vom Hersteller oder nach geltendem Recht angegebenen maximalen Anzahl von Fahrgästen oder zur Beförderung von Fahrgästen, die sich in einer anderen Position auf einem nicht zur Beförderung von Fahrgästen bestimmten Sitz befinden; 
        5. Transportgut, das über das vom Hersteller angegebene Gewicht/Menge/Volumen hinausgeht;
        6. Transport von Gefahrgut oder gefährlichen Stoffen; 
        7. Förderung illegaler Zwecke oder unter Umständen, die eine Straftat oder eine andere Rechtsverletzung darstellen würden (mit Ausnahme einer geringfügigen Verkehrsverletzung);
        8. Auf unbefestigten Straßen;
        9. Für Sportveranstaltungen oder Trackdays
        10. zum Transport eines Tieres (außer einem offiziellen Begleittier);
        11. wenn vernünftigerweise davon auszugehen ist, dass der weitere Betrieb das Motorrad beschädigen würde; und
        12. Im Zusammenhang mit einer vorsätzlichen, mutwilligen oder fahrlässigen Handlung.
      2. ?das Fahren des Motorrads außerhalb der Europäischen Union ohne vorherige Genehmigung des Vermieters;
      3. die Untervermietung oder Veräußerung, Verpfändung, Ausübung eines Pfandrechts, Verkauf oder Sicherheitsübereignung des Motorrads, der Ausstattung, der Werkzeuge und/oder des Zubehörs und eines Teils davon oder Verwendung mit dem Motorrad in einer Weise, die uns Schaden zufügt. 
      4. die Überführung des Motorrads auf eine Insel ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung;
      5. die Überführung des Motorrads mit einer Fähre. Sollte der Kunde eine Fähre benutzen und es zu einem Unfall jeglicher Art kommen, ist er für alle Kosten für die Reparatur und/oder Rückführung des Motorrads verantwortlich. Selbst wenn Sie eine zusätzliche Deckung erwerben und sich für eine Fahrt mit einer Fähre entscheiden, ist die Deckung null und nichtig.
      6. die Verwendung durch eine Person:
        1. ?die kein zugelassener Fahrer ist;
        2. die keinen gültigen Führerschein für das Fahren eines Motorrads mit dieser Leistung hat;
        3. deren Führerschein eingezogen wurde;
        4. die unter dem Einfluss von verschreibungspflichtigen, nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Alkohol steht;
        5. die das Motorrad erworben oder den Mietzeitraum verlängert hat, wobei uns falsche, betrügerische oder irreführende Angaben gemacht wurden; und
        6. die das Motorrad bedient, während sie eine drahtlose, mit der Hand gehaltenes Kommunikationsgerät oder ein anderes Gerät verwendet, mit dem man telefonisch kommunizieren, Post oder Textnachrichten empfangen oder senden kann, ohne sich dabei im Freisprechmodus zu befinden.

 

  1. ENTSCHÄDIGUNG; VORGEHEN BEI FORDERUNGEN
  1. Entschädigung.  Soweit gesetzlich zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, uns von allen Ansprüchen, Forderungen, Klagen, Haftungen, Kosten und Anwaltsgebühren freizustellen, die uns entstehen (zusammengefasst „Forderungen") oder die sich ergeben infolge dieser Vermietung und der Nutzung des Motorrads durch Sie oder seiner Wiederinbesitznahme durch uns, einschließlich von Ansprüchen, die aus der Beförderung von Fahrgästen auf dem Motorrad resultieren oder daraus entstehen.
  2. Vorgehen bei Forderungen.  Sie müssen: (i) alle Schäden an uns und alle Unfälle oder Vorfälle uns und der Polizei zu melden, sobald Sie sie entdecken (spätestens jedoch 24 Stunden nach dem Vorfall) und unser Formular zur Meldung von Vorfällen ausfüllen, das den Motorraddokumenten beigefügt ist; (ii) uns eine lesbare Kopie von Klagezustellungen zur Verfügung zu stellen, die sich auf einen Prozess, ein Rechtsmittel oder eine Mitteilung jeglicher Art im Zusammenhang mit einem Unfall oder anderen Vorfall mit dem Motorrad beziehen; und (iii) mit uns, der Polizei und unserer Versicherungsgesellschaft in allen nachfolgenden Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren zusammenarbeiten. Der Versicherungsschutz im Rahmen der Police kann ungültig sein, wenn Sie das Motorrad einem nicht autorisierten Fahrer überlassen oder anderweitig gegen diesen Vertrag verstoßen; oder wenn Sie nicht an einer Schadensuntersuchung mitwirken oder einen rechtzeitigen und genauen Vorfallsbericht einreichen.  Wir sind nicht verpflichtet, Ihnen ein Ersatzmotorrad zur Verfügung zu stellen, wenn das gemietete Motorrad verloren geht, beschädigt oder gestohlen werden sollte.

 

  1. MAUTGEBÜHREN UND VERSTÖSSE

Sie sind dafür verantwortlich dafür, alle Mautgebühren („Maut") und Strafmandate für Falschparken, Gebühren für Bilder von Geschwindigkeitsüberwachungsgeräten, Bußgelder wegen Nichtzahlung der Maut und andere Bußgelder, Gebühren und Strafen (jeweils „Verstoß"), die gegen Sie, uns oder das Motorrad während dieser Vermietung verhängt wurden, direkt bezahlen. Wenn wir von den Gebühren erhebenden Behörden darüber informiert werden, dass wir für die Zahlung einer Verletzung verantwortlich sind, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir nach eigenem Ermessen die Haftung für alle Mautgebühren oder Verstöße, die während der Mietzeit gegen das Motorrad erhoben werden, auf Sie persönlich übertragen können.  Wenn die Haftung auf Sie übergeht, berechnen wir Ihnen eine Verwaltungsgebühr von bis zu 50 € pro Maut oder Verletzung.  Sie ermächtigen uns, Ihre Miet- und Abrechnungsinformationen, einschließlich der Zahlungskarteninformationen, an die Gebührenerhebungsbehörden zur Bearbeitung/Rechnung weiterzugeben.  Hinweis: Bestimmte Mautstraßen akzeptieren kein Bargeld.  Um Mautverstöße und damit verbundene Bußgelder, Gebühren und Steuern (und unsere Bearbeitungsgebühren) zu vermeiden, müssen Sie alle Mautgebühren mit einem persönlichen Transponder bezahlen, der auf der Straße akzeptiert wird; verwenden Sie nur die zur Bargeldzahlung vorgesehenen Fahrspuren; planen Sie eine Route zur Vermeidung von Mautgebühren; oder wenden Sie sich an die örtlichen Behörden für andere Zahlungsmethoden.

 

  1. PERSÖNLICHE GEGENSTÄNDE

Wir sind nicht verantwortlich für den Verlust oder die Beschädigung von persönlichen Gegenständen, die bei uns zurückgelassen oder auf oder mit dem Motorrad mitgeführt wurden. Wenn Sie nicht mehr als 30 Tage lang das im Motorrad hinterlassene Eigentum geltend machen, können wir dieses Eigentum nach unserer Wahl veräußern.  Soweit gesetzlich zulässig, verzichten Sie auf alle Ansprüche gegen uns, unsere Vertreter und Mitarbeiter aufgrund von Verlust oder Beschädigung Ihres persönlichen Eigentums oder das einer anderen Person, das wir erhalten, gehandhabt oder gelagert haben, oder das in oder auf dem Motorrad oder in einem Servicefahrzeug oder in unseren Büros hinterlassen oder getragen wurde, unabhängig davon, ob der Verlust des Schadens durch unsere Fahrlässigkeit verursacht wurde oder nicht oder anderweitig in unserer Verantwortung lag. Das Motorrad kann mit einem Infotainmentsystem ausgestattet sein, das es Ihnen ermöglicht, Ihre eigenen mobilen Geräte anzuschließen. Wenn Sie dies tun, beachten Sie bitte, dass das Motorrad möglicherweise automatisch Ihr Adressbuch lädt, Ihre eingehenden, ausgehenden und verpassten Anrufe sowie andere Informationen von Ihrem Gerät speichert.  Sie sollten die auf dem Systembildschirm des Motorrads angezeigten Schritte befolgen, um diese Informationen und das Gerät aus dem Speicher des Motorrads zu löschen.  Wir sind nicht verantwortlich für die Gewährleistung der Privatsphäre solcher Informationen und können nicht garantieren, dass andere Personen, die Sie nicht autorisieren, nach der Rückgabe des Motorrads Zugang zu diesen Informationen erhalten.

 

  1. STREITBEILEGUNG; SCHIEDSGERICHTSBARKEIT

Diese Vereinbarung unterliegt dem portugiesischen Recht. Im Falle von Streitigkeiten kann der Verbraucher sich an eine Stelle der alternativen Streitbeilegung für Verbraucher oder an ein Gericht wenden. Die vertragsschließenden Parteien erklären, dass der Gerichtsstand Lissabon ist und verzichten ausdrücklich auf andere Gerichtsstände.

 

  1. HINWEIS ZUR TELEMATIK

Das Motorrad kann mit der Global Positioning Satellite (GPS)-Technologie oder einem anderen Telematiksystem und/oder einem Ereignisdatenschreiber (EDR) ausgestattet sein. Sie erkennen an und autorisieren gemäß Punkt 16. PERSÖNLICHE INFORMATIONEN und durch Ihre persönlichen Zustimmung, dass die Nutzung dieses Motorrads von uns oder im Namen von uns über solche Systeme fernüberwacht werden kann, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Diese Fernüberwachung kann die Erfassung von Motorrad-Daten beinhalten, wie z. B.: Standort, Kilometerzähler, Ölstandzeit, Kraftstoffstand, Reifendruck, Ladezustand der Batterie, Diagnosefehlercodes und andere Elemente, die wir für notwendig halten.  Soweit gesetzlich zulässig, können wir das Motorrad deaktivieren, wenn wir es für notwendig halten, insbesondere wenn Sie gegen diesen Vertrag verstoßen.   Diese Systeme können Mobilfunkkommunikation verwenden, und Sie sollten keine Erwartungen an die Privatsphäre im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieses Motorrads haben.  Sie erklären sich damit einverstanden, alle Fahrer und Beifahrer des Motorrads über die Bedingungen dieses Abschnitts zu informieren, und dass Sie die Freigabe von Informationen, die von GPS oder einem anderen Telematiksystem oder EDR erfasst wurden, genehmigt haben.  Wir sind nicht verantwortlich für die Funktionsfähigkeit eines Telematik-Navigations- oder anderen Systems, das mit dem Motorrad geliefert wird.  Soweit gesetzlich zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, uns von jeglichen Personen- oder Sachschäden freizustellen, die durch den Ausfall des GPS oder eines anderen Telematiksystems oder EDR oder anderweitig durch die Nutzung des GPS oder eines anderen Telematiksystems oder EDR entstehen.

 

  1. PERSÖNLICHE INFORMATIONEN
  1. Bei der Unterzeichnung des Vertrages muss der Mieter seine persönlichen Daten und die der anderen Fahrer des Fahrzeugs zum Zwecke der Identifizierung angeben, wobei er das Mietunternehmen ausdrücklich ermächtigt, die Daten elektronisch zu verarbeiten.
  2. Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (DSGVO) informiert das Mietunternehmen über Folgendes:                                                                                                              
    1. Die für die Verarbeitung der im Vertrag angegebenen personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle ist HR Ride Portugal, SA, Hauptsitz in der Avenida Severiano Falcão 7-7A, 2689-522 Prior Velho;                                                          ;
    2. Der Hauptzweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist der Abschluss und die Erfüllung dieses Vertrages gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DSGVO;                                                                                                
    3. Personenbezogene Daten können an einen Dritten weitergegeben werden, um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, denen das Mietunternehmen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) der DSGVO unterliegt, nämlich Justizbehörden, Kriminalpolizei, Steuer- und Zollbehörden sowie Aufsichtsbehörden;
    4. Personenbezogene Daten können für andere Zwecke verarbeitet werden, für die der Mieter dem Mietunternehmen ausdrücklich seine Zustimmung erteilen muss;                                                                                             
    5. Das Mietunternehmen speichert die verarbeiteten personenbezogenen Daten für den Zeitraum, der für die Erbringung von Dienstleistungen, die Rechnungsstellung und die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.
  3. Die betroffene Person hat jederzeit das Recht, auf ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen sowie im Rahmen des Vertrages und der DSGVO diese zu berichtigen und ihrer Verarbeitung zu widersprechen, über die automatisierte Verarbeitung zu entscheiden, die Einwilligung zu widerrufen, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und die im geltenden Recht vorgesehenen Rechte auszuüben (es sei denn, die Daten sind für die Erfüllung des Vertrages notwendig und daher zwingend erforderlich, sowie für die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen, denen das Mietunternehmen nachzukommen hat).
  4. Widerruft der Mieter seine Zustimmung, so berührt dies nicht die Rechtmäßigkeit der bis zu diesem Zeitpunkt durchgeführten Verarbeitung.
  5. Die betroffene Person hat das Recht, gemäß der DSGVO im Falle einer Verletzung personenbezogener Daten, die zu einer Gefährdung ihrer Rechte und Freiheiten führen kann, benachrichtigt zu werden, und kann einen Antrag bei der/den zuständigen Behörde(n) stellen.

F.    Personenbezogene Daten können an Dritte weitergegeben werden, die dem Mietunternehmen Dienstleistungen erbringen, wenn diese Dienstleistungen die Übermittlung von Informationen aus den Mietverträgen erfordern.

 

Italien

 

HR Italia - noleggio veicoli e mobilità S.R.L., Hauptsitz in der Via di Novegro 49, 20090 Novegro (MI) - Italy, P. IVA n. 10319790969 (nachstehend „Vermieter“), vermietet das genannte Fahrzeug (Motorrad) im Rahmen dieses Mietvertrags, zu den dort geltenden spezifischen Bedingungen und nach Maßgabe der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Dieses Dokument enthält alle Allgemeinen Geschäftsbedingungen des vom Vermieter und dem Mieter abgeschlossenen Mietvertrages, und der Mieter sollte ihn sorgfältig lesen. Wenn der Mieter eine der in diesem Dokument enthaltenen Bestimmungen nicht versteht, sollte er den unterstützenden Vertreter des Vermieters um die entsprechende Erklärung bitten.

 

  1. DEFINITIONEN
    1. „Zusätzliche obligatorische Gebühren" sind gesondert ausgewiesene Gebühren, die Sie für die Zeit, für die der Mietpreis gilt, für die Miete oder das Leasing des Motorrads zahlen müssen und die von einer staatlichen Stelle erhoben werden und die sich speziell auf den Betrieb eines Mietwagengeschäfts beziehen.  Zusätzliche obligatorische Gebühren umfassen eine Kundeneinrichtungsgebühr, Flughafenkonzessionsgebühr, Gebühr für die Tourismuskommission oder andere staatlich verordnete Steuern oder Gebühren.
    2. Vertrag" bezeichnet alle Bedingungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem „Mietvertrag", dem „Fahrzeugzustandsbericht", der Rechnung, der Risikoübernahme und Freigabe („Freigabe") und allen anderen Zusätzen, die wir zum Zeitpunkt der Vermietung bereitstellen (und die Sie unterschreiben). 
    3. Autorisierter Fahrer" bezeichnet einen Fahrer, der zur Nutzung des Motorrads berechtigt ist.  Sofern nicht ausdrücklich durch geltendes Recht genehmigt, sind nur der Vermieter und ein zusätzlicher Fahrer, der von uns zum Zeitpunkt der Anmietung auf der ersten Seite Ihres Vertrags aufgeführt ist, berechtigt, das Motorrad zu fahren.  Jeder autorisierte Fahrer muss: (i) einen gültigen Führerschein in dem Land meines ständigen Wohnsitzes besitzen, der diese Person berechtigt, ein Motorrad mit dieser Leistung zu fahren; (ii) mindestens 21 Jahre alt sein und (iii) mindestens drei Jahre Erfahrung mit dem Fahren von Motorrädern mit dieser Leistung zu haben. Diese Bedingungen können sich je nach dem genannten Motorrad ändern.
    4. Gebühren" sind die Abgaben und Gebühren, die im Rahmen dieses Vertrags anfallen.  Alle in dieser Vereinbarung genannten Beträge sind in Euro zu zahlen. 
    5. CDW" steht für Collision Damage Waiver. 
    6. Verminderter Wert" bezeichnet die Differenz zwischen dem Marktwert des Motorrads vor einem Schaden oder Verlust und seinem Wert nach der Reparatur, der durch von uns oder von einem Dritten in unserem Namen durchgeführte Schätzung berechnet wurde. 
    7. Ein „Nutzungsausfall“ liegt vor, wenn wir aufgrund von Schäden am Motorrad oder seinem Verlust das Motorrad während des Mietzeitraums nicht weiter für unsere Zwecke nutzen können. Dies schließt die Nutzung für den Verleih, die Anzeige zum Verleih und/oder zum Verkauf, die Möglichkeit zur Nachrüstung oder zum Verkauf oder die Beförderung von Mitarbeitern ein.
    8. Motorrad" oder „Fahrzeug" bezeichnet das im Mietvertrag bezeichnete Motorrad und jedes Fahrzeug, durch das wir es ersetzen, sowie sämtliche Reifen, Werkzeuge, Zubehörteile, Ausstattung, Geräte, Schlüssel und Fahrzeugdokumente.
    9. Mietzeitraum" bezeichnet den Zeitraum zwischen dem Zeitpunkt, zu dem Sie das Motorrad übernehmen, und dem Zeitpunkt, zu dem das Motorrad entweder an uns zurückgegeben oder von uns abgeholt und von uns eingecheckt wird.
    10. Mietportfolio" ist ein Dokument, das Ihnen am Mietort zur Einsichtnahme zur Verfügung steht und detaillierte Informationen über die zur Miete angebotenen Motorräder sowie eine aktualisierte Preisliste der Tagesmieten und sonstigen Gebühren („Preisliste") enthält.  Die Preisliste kann sich ändern.
    11. Kfz-Steuer" oder „Anteilige Kfz-Steuer" bezeichnet die anteiligen Kosten an der jährlichen Kfz-Steuer, basierend auf dem geschätzten Tagessatz je Fahrzeug an unserer  gesamten jährlichen Kfz-Steuer sowie auf den Kosten für die Besitzurkunde/KFZ-Brief und die Zulassungskosten bzw. wie nach geltendem Recht anderweitig definiert.
    12. Sie", „Ihnen" und "Ihr/e" steht für die Person, die als "Mieter" identifiziert wurde, und für jeden autorisierten Fahrer.
    13. Wir", „uns/er/e/er" oder steht für HR Italia - noleggio veicoli e mobilità S.R.L. Das Unternehmen Hertz hat uns autorisiert, den Namen „Hertz Ride" zu verwenden.

 

  1. BUCHUNGSBEDINGUNGEN
  1. Führerschein: Sowohl der Mieter als auch alle weiteren Fahrer müssen einen gültigen, nicht abgelaufenen Führerschein für die Klasse des gemieteten Motorrads (einschließlich aller erforderlichen Vermerke) in ihrem Namen vorlegen.  Wenn Ihr Führerschein in Europa nicht ausgestellt wurde, müssen Sie auch einen internationalen Führerschein vorlegen. Die Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein und mindestens drei Jahre Fahrpraxis mit einem Motorrad dieser Leistung haben. Diese Bedingungen können sich je nach dem genannten Motorrad ändern.
  2. Identitätsfeststellung: Reisepass oder Personalausweis
  3. Kreditkarte: Der Mieter muss bei der Abholung des Motorrads über eine Kreditkarte (VISA oder MASTERCARD) auf seinen eigenen Namen verfügen (American Express, Dinners, Prepaid-Kreditkarte, Charge Card oder Geldkarten werden nicht akzeptiert).  Zum Zeitpunkt der Anmietung müssen Sie uns für Ihre Kreditkarte eine Genehmigung (Block) für die Überschreitung der geschätzten Mietkosten zuzüglich einer Kaution/Garantie für die Selbstbeteiligung erteilen.  Die Karte muss über genügend Deckung für den Block während der Dauer der Mietzeit verfügen. Wir berechnen auch alle zusätzlichen Gebühren, lokalen Abgaben, optionale, von ihnen gemietete Ausstattung oder alles andere, was Sie am Mietschalter zum Zeitpunkt der Vermietung auf die Kreditkarte kaufen.
  4. Reservierungsbestätigung: Der Vermieter muss diese Reservierungsbestätigung bei der Abholung des Motorrads vorlegen. Weitere Informationen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  5. Pannenhilfe: Im Ausgangsland ist Pannenhilfe rund um die Uhr verfügbar. Bitte fragen Sie am Schalter nach Details.
  6. Zahlungsinformationen: Bei der Reservierung des Motorrads ist vom Mieter ein Geldbetrag als Buchungsanzahlung in Höhe von 25 % der Miete zu zahlen. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Verfügbarkeit des Motorrads vom Nachweis der tatsächlichen Entrichtung der Buchungsanzahlung durch den Vermieter abhängig zu machen. Die Vermietung muss innerhalb von maximal 12 Monaten ab dem Datum der Buchung erfolgen. Bitte beachten Sie, dass der „Gesamte, bei der Abholung zu zahlende Betrag in der Landeswährung berechnet wird. Beträge in anderen Währungen werden nur zu Informationszwecken angegeben.
  7. Erweiterungen, Änderungen, Stornierungen und No-Show: Wenn Sie Ihren Mietvertrag über den auf dieser Reservierungsbestätigung angegebenen Abholtermin hinaus verlängern oder ändern möchten, müssen Sie sich direkt an Hertz Ride unter hertzride@hertzride.com und reservations@hertzride.com wenden, egal ob Sie das Motorrad tatsächlich abgeholt haben oder nicht. Eine Verlängerung oder Änderung Ihres Mietvertrages vor Mietbeginn (d.h. vor dem in dieser Reservierungsbestätigung angegebenen Abholdatum und -uhrzeit) kann nur durch Zusendung einer E-Mail an Hertz Ride (hertzride@hertzride.com) vereinbart werden.  Bitte beachten Sie, dass die Änderung Ihrer Reservierung zu einer Änderung Ihres Mietpreises oder zu zusätzlichen oder höheren Gebühren aufgrund von Änderungen der Mietdauer oder des gemieteten Motorradtyps führen kann. Wenn Ihre geplante Abholzeit weniger als 48 Stunden beträgt und Sie Ihre Buchung ändern möchten, rufen Sie uns bitte an (+351 210 413 334). Ändert sich der Mietpreis aufgrund von Änderungen (z.B. Abhol- oder Rückgabeort, Motorradgruppe oder Mietdauer), wird Ihnen der zu diesem Zeitpunkt jeweils aktuell veröffentlichte Preis berechnet, der vom ursprünglich gebuchten Preis abweichen oder höher sein kann. Wenn die ursprüngliche Reservierung außerdem mit einer Werbe- oder Rabattaktion verknüpft war, haben Sie möglicherweise keinen Anspruch mehr auf damit verbundene Preisminderung, so dass die geänderte Reservierung möglicherweise wesentlich teurer ist. Sie erhalten keine Gutschrift oder Rückerstattung, wenn Sie das gemietete Motorrad früher als geplant zurückgeben.
    1. Änderungen: Änderungen der Reservierungen können nur per E-Mail an unser Contact Center unter reservations@hertzride.com vorgenommen werden. Die geschätzten Gesamtkosten werden auf der Grundlage der Verfügbarkeit und der Preise zum Zeitpunkt der Änderung neu berechnet. Die Gesamtkosten können höher oder niedriger als der ursprünglich gebuchte Preis sein. Diese Richtlinie gilt für Änderungen von: Rückgabeort, Abholdatum und -zeit, Rückgabezeit und -datum, Motorradgruppe, alle weiteren Zusatzprodukte
    2. Stornierungen: Wenn Sie Ihre Reservierung stornieren möchten, müssen Sie Hertz Ride vor Mietbeginn schriftlich unter reservations@hertzride.com informieren - es können Stornogebühren anfallen. Die bei der Reservierung geleistete Zahlung wird nur zurückerstattet, wenn die Reservierung mindestens 30 Tage vor dem geplanten Abholtermin storniert wird.
    3. No-Show: Hertz Ride behält sich das Recht vor, das Motorrad Benutzern zu verweigern, die nicht pünktlich ankommen (Gewährung einer 30-minütigen „Kulanzfrist "), nicht alle erforderlichen Unterlagen und/oder Informationen zur Verfügung stellen, keine Kreditkarte mit genügend Deckung für die Kaution zur Verfügung stellen oder wenn der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderen Substanzen zu stehen scheint, die seine Wahrnehmung oder Reaktionen beeinträchtigen oder anderweitig als ungeeignet für den Betrieb des Motorrads erscheint. In solchen Fällen wird der Mieter, sofern der Mietvertrag nicht im Voraus storniert wurde, als „No-Show" erachtet und hat keinen Anspruch auf eine Rückerstattung. Die Preise basieren auf den Abhol- und Rückgabezeiten und -daten, die der Nutzer vor Mietbeginn vereinbart. Wenn der Benutzer das Motorrad später abholt oder das Motorrad früher zurückbringt, erhält er keine Rückerstattung für die nicht genutzten Stunden oder Tage.
  8. Extras: Alle Extras, Zusatzausstattungen und Dienstleistungen, einschließlich GPS, Helme, Kommunikationssystem und niedrige Sitze, sind abhängig von der lokalen Verfügbarkeit, die nicht garantiert werden kann.  (Bsp.: GPS, Helme, Intercom-System und niedrige Sitze) Alle zusätzlichen optionalen Ausstattungen werden „wie besehen" zur Verfügung gestellt, und Sie sind dafür verantwortlich, dass Ihnen die Verwendung und/oder Installation der optionalen Ausstattung bekannt ist
  9. Optionale Deckung für besondere Schäden: Am Schalter kann der Kunde einen zusätzlichen Deckungsschutz für die Haftung bei Schäden abschließen. Bitte erkundigen Sie sich bei unserem Kundendienstmitarbeiter vor Ort nach den Bedingungen für die Hinzufügung dieser Leistungen.
    1. SCDW – Mittlerer Deckungsschutz: Wenn Sie Super CDW erwerben, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden haftbar zu machen - und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 50 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Die Preise variieren zwischen 19 € und 25 € pro Tag, wobei ein Minimum von 5 Tagen pro Anmietung erforderlich ist.
    2. VIP SCDW - Top-Deckungsschutz: Wenn Sie Super CDW VIP erwerben, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden haftbar zu machen - und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 75 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Die Preise variieren zwischen 35 € und 39 € pro Tag, wobei ein Minimum von 5 Tagen pro Anmietung erforderlich ist.

 

3.    ART DES VERTRAGS

Sie verstehen, dass wir keine Tochtergesellschaft, Vertreter oder Franchisenehmer der Hertz Corporation (oder eines ihrer verbundenen Unternehmen) (zusammen „Hertz") sind.Wir sind ein unabhängig geführtes und betriebenes Unternehmen mit einer eingeschränkten Lizenz von Hertz zur Nutzung des Namens „Hertz Ride" im Zusammenhang mit Motorradverleih in Europa. Sie verstehen und erklären sich damit einverstanden, dass Hertz nicht Partei dieses Vertrages ist und Ihnen gegenüber keine Verpflichtungen hat.Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie keine Forderungen stellen oder Ansprüche gegen Hertz geltend machen werden.

 

  1. ZUSTAND DES MOTORRADS - ÜBERGABE UND RÜCKGABE

Der Mieter bestätigt den Erhalt des Motorrads in einwandfreiem und sauberem Zustand, einschließlich beider Reifen, und verpflichtet sich, es im gleichen Zustand (mit seinen Schlüsseln, Ausstattungen, Werkzeugen und/oder Zubehörteilen) an dem im Mietvertrag angegebenen Ort und Datum an uns zurückzugeben.

Es ist untersagt, technische Merkmale des Motorrads oder seiner Schlüssel, Ausstattungen, Reifen, Werkzeuge und/oder Zubehörteile zu ändern oder eine ästhetische Änderung am Motorrad vorzunehmen.  Wenn Sie gegen diese Bestimmung verstoßen, sind Sie für alle Kosten verantwortlich, die uns entstehen, um das Motorrad wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen, sowie, soweit gesetzlich zulässig, für Folge- und Begleitschäden, die darauf zurückzuführen sind, dass wir das Motorrad während der Reparatur nicht benutzen können.  

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten: (a) können wir das Motorrad auf Ihre Kosten ohne es Ihnen vorher mitzuteilen zurücknehmen, wenn es zurückgelassen oder unter Verstoß gegen das Gesetz oder diesen Vertrag benutzt wird; (b) wenn das Motorrad 48 Stunden nach dem im Mietvertrag festgelegten Datum und Uhrzeit nicht zurückgegeben wird, gilt es als unterschlagen oder widerrechtlich angeeignet und kann der Polizei als gestohlen gemeldet werden. Die Nichtrückgabe des Motorrads kann eine Straftat darstellen, die im Rahmen des geltenden Rechts in vollem Umfang geahndet werden kann.

 

  1. MIETDAUER

Die Mindestmietdauer beträgt einen Tag.Ein „Tag" ist ein 24-Stunden-Tag, der mit dem im Mietvertrag angegebenen Datum und der Uhrzeit beginnt. Wenn Sie das Motorrad mehr als 29 Minuten nach der geplanten Rückgabezeit zurückgeben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen einen zusätzlichen Miettag zum geltenden Tagessatz gemäß der Preisliste in Rechnung zu stellen.Wenn Sie die geplante Mietdauer verlängern möchten, müssen Sie unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung einholen und die geschätzten zusätzlichen Kosten vor der geplanten Rückgabezeit bezahlen.Die Kaution darf unter keinen Umständen als Zahlungsmittel im Falle einer Verlängerung des Mietvertrages verwendet werden.Wenn Sie das Motorrad nicht fristgerecht zurückgeben und es ohne unsere ausdrückliche Genehmigung weiter verwenden, können wir diese Vereinbarung kündigen, und Sie tragen die alleinige Verantwortung für die Zahlung von Bußgeldern oder Strafen, die gegen Sie, das Motorrad oder uns wegen des Fehlens aktualisierter Unterlagen verhängt werden.

 

  1. MIETPREIS UND KAUTION 

Der Tagesmietpreis sowie der Kautionsbetrag richten sich nach der Preisliste, die bei Abschluss dieses Vertrages gilt. Die Standardzahlungsmethode ist die Kreditkarte.Die Zahlung per Bar- oder Debitkarte bedarf unserer vorherigen Zustimmung und kann zusätzlichen Bedingungen unterliegen. Wenn wir die Barzahlung genehmigen, behalten wir uns das Recht vor, eine oder mehrere Kreditkarten des Mieters als Garantie zu verlangen.  Sie erlauben uns, zum Zeitpunkt der Anmietung auf Ihrer Zahlungskarte (oder, wenn wir dies wünschen, eine Barhinterlegung) einen angemessenen Betrag zusätzlich zu den geschätzten Gesamtkosten zu reservieren. Sie erlauben uns, dass wir zum Zeitpunkt der Anmietung auf Ihre Zahlungskarte einen angemessenen Betrag zusätzlich zu den geschätzten Gesamtkosten reservieren (oder, sofern wir dies wählen, eine Barkaution verlangen). Wir können diese Reserve oder die Anzahlung verwenden, um alle Kosten zu bezahlen. Wir genehmigen die Freigabe einer überschüssigen Reserve (oder die Rückgabe einer Barkaution) nach Abschluss Ihrer Anmietung, wenn keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Für die Gutschrift von Überschüssen auf Ihr Konto gelten die Regeln Ihres Kartenausstellers. Diese werden möglicherweise nicht sofort von Ihrem Kartenaussteller freigegeben.

 

  1. KOSTEN

Alle Kosten basieren auf unserer aktuellen Preisliste, die Sie am Mietschalter einsehen können.  Alle Gebühren sind in Euro zu zahlen. Sie zahlen uns bei oder vor dem Mietvertragsabschluss oder auf Wunsch alle Kosten, einschließlich:

  1. Tagesmietpreis für die Mietperiode, einschließlich einer zusätzlichen Kilometergebühr, wenn Sie den auf der Vorderseite des Mietvertrages angegebenen Tageskilometerstand überschreiten;
  2. Eine auf unseren Erfahrungswerten basierende Kilometerpauschale, wenn der Kilometerzähler manipuliert oder deaktiviert ist;
  3. Gebühren für optionale Produkte, Ausstattungen und Dienstleistungen, die Sie gekauft haben;
  4. Kraftstoff und eine Tankgebühr, wenn Sie das Motorrad mit weniger Kraftstoff als bei der Anmietung zurückgeben;
  5. Zusätzliche obligatorische Gebühren;
  6. Kosten, die uns bei der Lokalisierung und Bergung des Motorrads entstehen, wenn Sie es nicht zurückgeben oder wenn wir es gemäß den Bedingungen dieses Vertrags wieder in Besitz nehmen;
  7. Alle Kosten, die uns durch die Durchsetzung oder Verteidigung unserer Rechte aus diesem Vertrag entstehen;
  8. Eine angemessene Reinigungsgebühr gemäß Preisliste für die Reinigung des Motorrads, wenn es deutlich schmutziger zurückgegeben wird als bei der Vermietung;
  9. Eine Gebühr für verlorene Schlüssel, wenn Sie die Schlüssel des Motorrads verlieren;
  10. Einen Zuschlag, wenn Sie das Motorrad an einem anderen Ort als dem, an dem Sie das Motorrad gemietet haben, zurückgeben („Drop Fee") oder wenn Sie es nicht zu dem in Absatz 2 beschriebenen Datum und Uhrzeit zurückgeben („Late Fee");
  11. Kosten für Abschleppen, Lagerung, Konfiszierung, Gerichtskosten, Strafen und alle anderen Kosten, die uns durch Ihre Nutzung des Motorrads entstehen;
  12. Wiederbeschaffungskosten für verloren gegangene oder beschädigte Teile und Verbrauchsmaterialien, die für das Motorradzubehör oder Zusatzausrüstungen wie Helme, Intercom-Systeme, niedrigere Sitze oder Navigationssysteme verwendet werden; und
  13. Die Kosten für die Beschaffung von Ersatzdokumenten zuzüglich einer angemessenen Verwaltungsgebühr, wenn Sie eines der Motorraddokumente, einschließlich der Fahrzeugzulassung, verlieren oder beschädigen.

Bei verspäteter Abholung oder vorzeitiger Rückgabe erfolgt keine Rückerstattung.  Wenn Sie eine Kreditkarte oder eine andere Zahlungskarte verwenden, die von einer Bank oder einem Finanzinstitut ausgestellt wurde, wird jede Währungsumrechnung von der ausstellenden Bank durchgeführt.  Alle Kosten unterliegen unserer abschließenden Prüfung.  Werden nach Abschluss dieser Transaktion Fehler festgestellt, ermächtigen Sie uns, die Gebühren beim Kartenaussteller zu korrigieren. Sie müssen uns über alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Kosten spätestens 30 Tage nach Erhalt der Rechnung informieren.

 

  1. KEINE GARANTIEN; KEINE HAFTUNG

IM RAHMEN DER GESETZLICHEN MÖGLICHKEITEN: (A) ERKENNEN SIE AN, VERSTEHEN UND STIMMEN ZU, DASS WIR UND DIE HERSTELLER DER MOTORRÄDER UND IHRE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN („HERSTELLER") WEDER AUSDRÜCKLICHE NOCH STILLSCHWEIGENDE ZUSICHERUNGEN ODER GARANTIEN IN BEZUG AUF DAS MOTORRAD GEBEN UND SICH VON SOLCHEN DISTANZIEREN, WIE ZUM BEISPIEL DESIGN, KAPAZITÄT, ZUSTAND, MARKTGÄNGIGKEIT ODER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; UND (B) STIMMEN ZU, DASS WEDER WIR NOCH DIE HERSTELLER IHNEN GEGENÜBER FÜR VERLUSTE ODER ANDERE SCHÄDEN ODER AUSGABEN JEGLICHER ART HAFTBAR SIND, DIE DIREKT ODER INDIREKT DURCH DAS MOTORRAD, SEINEN GEBRAUCH, SEINEN BETRIEB ODER SEINE NICHTWARTUNG ODER DURCH EINE UNTERBRECHUNG DES BETRIEBS ODER DIE ENTGANGENE NUTZUNG DES MOTORRADS VERURSACHT WURDEN ODER DAMIT IN VERBINDUNG STEHEN.

 

  1. HAFTUNG FÜR DIE BESCHÄDIGUNG ODER DEN VERLUST DES MOTORRADS

Sie müssen alle Unfälle oder Vorfälle wie Diebstahl oder Vandalismus uns und der Polizei melden, sobald Sie sie feststellen. 

Sie sind verantwortlich für alle Schäden am Motorrad während der Mietzeit entstehen, unabhängig von der Schuld egal aus welchem Grund, einschließlich Schäden durch Kollision, Wetter, Vandalismus, Diebstahl, Straßenzustand und Naturereignisse.  Sie haften für: a) alle physischen Schäden am Motorrad, die wie folgt ermittelt werden: (i) wenn wir feststellen, dass das Motorrad ein Totalschaden ist, den Marktwert des Motorrads, abzüglich der Bergung; (ii) wenn wir feststellen, dass das Motorrad reparierbar ist: (A) die Differenz zwischen dem Wert des Motorrads unmittelbar vor dem Schaden und dem Wert unmittelbar nach dem Schaden; oder (B) der angemessene geschätzte Einzelhandelswert oder die tatsächlichen Reparaturkosten zuzüglich des geschmälerten Wertes; (b) Nutzungsausfall, gemessen durch Multiplikation Ihres täglichen Mietpreises entweder mit der tatsächlichen oder geschätzten Anzahl von Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem das Motorrad beschädigt wird, bis zu seinem Ersatz oder seiner Reparatur. Sie stimmen zu, dass dies in einem solchen Fall eine angemessene Schätzung der Nutzungsausfall-Schäden und keine Vertragsstrafe darstellt. Ein Nutzungsausfall ist unabhängig von der Nutzung des Fuhrparks zu zahlen; (c) eine angemessene Verwaltungsgebühr, die auf der Grundlage des Schadensschätzwertes wie folgt berechnet wird und deren Höhe Sie für angemessen halten: 0 € - 250 € Schaden = 50 € Gebühr; 251 € -  500 € Schaden =  75 € Gebühr; 501 € - 750 € Schaden =  100 € Gebühr;  751 € - 1500 € Schaden = 150 € Gebühr;  1501 € - 2500 € Schaden = 200 € Gebühr; über 2500 € Schaden = 250 € Gebühr (d) Abschlepp-, Lager- und Beschlagnahmekosten und andere angemessene Neben- und Folgeschäden; und (e) alle Kosten im Zusammenhang mit der Durchsetzung dieses Vertrags.  Sie haften für Verlust oder Beschädigung des Motorrads infolge von Diebstahl oder Vandalismus im Zusammenhang mit dem Diebstahl; Sie müssen innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Kenntnisnahme eines Diebstahls eine Anzeige bei der Polizei erstatten und mit uns und der Polizei bei der Bereitstellung von Informationen über den Diebstahl kooperieren; sie sind für den Ersatz fehlender Ausstattung sowie Motorraddokumente und -schlüssel verantwortlich. Sie müssen jeden Motorradunfall oder einen Diebstahl und Vandalismus bei Bekanntwerden an uns und die Polizei melden.   

 

  1. ZUSÄTZLICHE DECKUNG (SCHADENSHAFTUNG)

Beim Kauf eines Deckungsschutzes für Kollisionsschäden (CDW) verzichten wir auf unser Recht, Sie finanziell für Kollisionsschäden am Motorrad verantwortlich zu machen.Wir bieten auch „Super CDW"- mit mittlerer Deckung und „Super CDW VIP"- mit Top-Deckung für das Motorrad an. Wenn Sie eine Super CDW kaufen, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden finanziell verantwortlich zu machen - bis zu einem Höchstbetrag von 50 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden.Wenn Sie eine Super CDW VIP kaufen, verzichten wir auf unser Recht, Sie für Kollisionsschäden finanziell verantwortlich zu machen - bis zu einem Höchstbetrag von 75 % des Marktwertes des Motorrads vor dem Schaden. Super CDW und Super CDW VIP sind keine Versicherungen, sie sind optional und können die Deckung Ihrer eigenen Versicherungspolice oder Kreditkarte duplizieren. CDW, Super CDW und Super CDW VIP umfassen nicht die optionale Ausstattung, die wir Ihnen für die Verwendung mit dem Motorrad vermieten.CDW, Super CDW, Super CDW, Super CDW VIP umfassen auch keine verlorenen Schlüssel.Die Deckung Ihrer CDW, Super CDW oder Super CDW VIP erlischt und Sie sind haftbar für Verluste oder Schäden am Motorrad, (i) die aus einer verbotenen Nutzung (definiert in Paragraph 10 unten) resultieren oder (ii) wenn der Verlust oder Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig durch den Mieter, durch grobe Fahrlässigkeit eines zugelassenen Fahrers oder durch einen nicht autorisierten Fahrer verursacht wurde.

Bei Unfall, Verlust, Beschädigung oder Diebstahl sind die Polizei und das Mietunternehmen innerhalb von 24 Stunden zu informieren. Der Mieter muss den Schadensbericht zusammen mit der Dokumentation des Motorrads ausfüllen und an der nächstgelegenen Station des Mietunternehmens den Unfall, Verlust, Schaden oder Diebstahl melden, andernfalls gilt die Versicherung als null und nichtig. Der Mieter ist verpflichtet, mit dem Vermieter, der Polizei und der Versicherungsgesellschaft in allen nachfolgenden Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren zusammenzuarbeiten und unverzüglich über alle Briefe, Vorladungen und Mitteilungen im Zusammenhang mit dem Unfall zu informieren und dem Mietunternehmen und der Versicherungsgesellschaft bei der Untersuchung und Verteidigung von Ansprüchen oder Gerichtsverfahren uneingeschränkte Mitarbeit zu gewähren.

Das Mietunternehmen ist auf keinen Fall verpflichtet, dem Mieter ein Ersatzmotorrad zur Verfügung zu stellen, wenn das gemietete Motorrad Gegenstand von Unfällen oder Verlust, Beschädigung oder Diebstahl ist.

 

  1. NUTZUNGSBEDINGUNGEN UND VERBOTENE NUTZUNG
    1. Nutzungsbedingungen während der Mietdauer:
      1. Sie müssen das Motorrad sicher parken.Wenn das Motorrad beispielsweise nicht in Gebrauch ist, müssen Sie das Lenkrad verriegeln und blockieren und alle Dokumente des Motorrads aufbewahren.
      2. Sie stimmen zu, nur Kraftstoff zu verwenden, der den Spezifikationen des Herstellers entspricht, und regelmäßig Öl- und Wasserstände, Reifendruck und alle anderen grundlegenden Systeme des Motorrads zu überwachen.
      3. Nur die Person oder Personen, die vom Mietunternehmen als autorisierte Fahrer definiert und akzeptiert wurden, sind berechtigt, das Motorrad zu fahren.
      4. Sie erklären sich damit einverstanden, alle für Ihre Nutzung des Motorrads geltenden Gesetze einzuhalten, einschließlich derjenigen, die Helme, Augen- und Körperschutzausrüstung, Fahrspurteilung und andere Straßenverkehrsregeln betreffen.Sie sind dafür verantwortlich, die Gesetze jeder Rechtsordnung, in der Sie das Motorrad betreiben, zu kennen und zu verstehen.
    2. ?Verbotene Nutzung.  Die folgende Nutzung des Motorrads oder Handlungen, die Sie oder ein anderer Fahrer vornehmen (oder nicht durchführen), stellen eine „Verbotene Nutzung" des Motorrads dar.  Eine verbotene Nutzung ist eine wesentliche Verletzung dieser Vereinbarung und beinhaltet:
      1. die Verwendung des Motorrads zu folgenden Zwecken:
        1. ?Beförderung von Passagieren oder Fracht zu Mietzwecken; 
        2. Anschieben oder Abschleppen eines anderen Motorrads oder eines anderen Objekts; 
        3. Transport von Fracht für jeden rechtswidrigen Zweck; 
        4. Beförderung von mehr als der vom Hersteller oder nach geltendem Recht angegebenen maximalen Anzahl von Fahrgästen oder zur Beförderung von Fahrgästen, die sich in einer anderen Position auf einem nicht zur Beförderung von Fahrgästen bestimmten Sitz befinden; 
        5. Transportgut, das über das vom Hersteller angegebene Gewicht/Menge/Volumen hinausgeht;
        6. Transport von Gefahrgut oder gefährlichen Stoffen; 
        7. Förderung illegaler Zwecke oder unter Umständen, die eine Straftat oder eine andere Rechtsverletzung darstellen würden (mit Ausnahme einer geringfügigen Verkehrsverletzung);
        8. Auf unbefestigten Straßen;
        9. Für Sportveranstaltungen oder Trackdays
        10. zum Transport eines Tieres (außer einem offiziellen Begleittier);
        11. wenn vernünftigerweise davon auszugehen ist, dass der weitere Betrieb das Motorrad beschädigen würde; und
        12. Im Zusammenhang mit einer vorsätzlichen, mutwilligen oder fahrlässigen Handlung.
      2. ?das Fahren des Motorrads außerhalb der Europäischen Union ohne vorherige Genehmigung des Vermieters;
      3. die Untervermietung oder Veräußerung, Verpfändung, Ausübung eines Pfandrechts, Verkauf oder Sicherheitsübereignung des Motorrads, der Ausstattung, der Werkzeuge und/oder des Zubehörs und eines Teils davon oder Verwendung mit dem Motorrad in einer Weise, die uns Schaden zufügt. 
      4. die Überführung des Motorrads auf eine Insel ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung;
      5. die Überführung des Motorrads mit einer Fähre. Sollte der Kunde eine Fähre benutzen und es zu einem Unfall jeglicher Art kommen, ist er für alle Kosten für die Reparatur und/oder Rückführung des Motorrads verantwortlich. Selbst wenn Sie eine zusätzliche Deckung erwerben und sich für eine Fahrt mit einer Fähre entscheiden, ist die Deckung null und nichtig.
      6. die Verwendung durch eine Person:
        1. ?die kein zugelassener Fahrer ist;
        2. die keinen gültigen Führerschein für das Fahren eines Motorrads mit dieser Leistung hat;
        3. deren Führerschein eingezogen wurde;
        4. die unter dem Einfluss von verschreibungspflichtigen, nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Alkohol steht;
        5. die das Motorrad erworben oder den Mietzeitraum verlängert hat, wobei uns falsche, betrügerische oder irreführende Angaben gemacht wurden; und
        6. die das Motorrad bedient, während sie eine drahtlose, mit der Hand gehaltenes Kommunikationsgerät oder ein anderes Gerät verwendet, mit dem man telefonisch kommunizieren, Post oder Textnachrichten empfangen oder senden kann, ohne sich dabei im Freisprechmodus zu befinden.

 

  1. ENTSCHÄDIGUNG; VORGEHEN BEI FORDERUNGEN
  1. Entschädigung.  Soweit gesetzlich zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, uns von allen Ansprüchen, Forderungen, Klagen, Haftungen, Kosten und Anwaltsgebühren freizustellen, die uns entstehen (zusammengefasst „Forderungen") oder die sich ergeben infolge dieser Vermietung und der Nutzung des Motorrads durch Sie oder seiner Wiederinbesitznahme durch uns, einschließlich von Ansprüchen, die aus der Beförderung von Fahrgästen auf dem Motorrad resultieren oder daraus entstehen.
  2. Vorgehen bei Forderungen.  Sie müssen: (i) alle Schäden an uns und alle Unfälle oder Vorfälle uns und der Polizei zu melden, sobald Sie sie entdecken (spätestens jedoch 24 Stunden nach dem Vorfall) und unser Formular zur Meldung von Vorfällen ausfüllen, das den Motorraddokumenten beigefügt ist; (ii) uns eine lesbare Kopie von Klagezustellungen zur Verfügung zu stellen, die sich auf einen Prozess, ein Rechtsmittel oder eine Mitteilung jeglicher Art im Zusammenhang mit einem Unfall oder anderen Vorfall mit dem Motorrad beziehen; und (iii) mit uns, der Polizei und unserer Versicherungsgesellschaft in allen nachfolgenden Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren zusammenarbeiten. Der Versicherungsschutz im Rahmen der Police kann ungültig sein, wenn Sie das Motorrad einem nicht autorisierten Fahrer überlassen oder anderweitig gegen diesen Vertrag verstoßen; oder wenn Sie nicht an einer Schadensuntersuchung mitwirken oder einen rechtzeitigen und genauen Vorfallsbericht einreichen.  Wir sind nicht verpflichtet, Ihnen ein Ersatzmotorrad zur Verfügung zu stellen, wenn das gemietete Motorrad verloren geht, beschädigt oder gestohlen werden sollte.

 

  1. MAUTGEBÜHREN UND VERSTÖSSE

Sie sind dafür verantwortlich dafür, alle Mautgebühren („Maut") und Strafmandate für Falschparken, Gebühren für Bilder von Geschwindigkeitsüberwachungsgeräten, Bußgelder wegen Nichtzahlung der Maut und andere Bußgelder, Gebühren und Strafen (jeweils „Verstoß"), die gegen Sie, uns oder das Motorrad während dieser Vermietung verhängt wurden, direkt bezahlen. Wenn wir von den Gebühren erhebenden Behörden darüber informiert werden, dass wir für die Zahlung einer Verletzung verantwortlich sind, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir nach eigenem Ermessen die Haftung für alle Mautgebühren oder Verstöße, die während der Mietzeit gegen das Motorrad erhoben werden, auf Sie persönlich übertragen können.  Wenn die Haftung auf Sie übergeht, berechnen wir Ihnen eine Verwaltungsgebühr von bis zu 50 € pro Maut oder Verletzung.  Sie ermächtigen uns, Ihre Miet- und Abrechnungsinformationen, einschließlich der Zahlungskarteninformationen, an die Gebührenerhebungsbehörden zur Bearbeitung/Rechnung weiterzugeben.  Hinweis: Bestimmte Mautstraßen akzeptieren kein Bargeld.  Um Mautverstöße und damit verbundene Bußgelder, Gebühren und Steuern (und unsere Bearbeitungsgebühren) zu vermeiden, müssen Sie alle Mautgebühren mit einem persönlichen Transponder bezahlen, der auf der Straße akzeptiert wird; verwenden Sie nur die zur Bargeldzahlung vorgesehenen Fahrspuren; planen Sie eine Route zur Vermeidung von Mautgebühren; oder wenden Sie sich an die örtlichen Behörden für andere Zahlungsmethoden.

 

  1. PERSÖNLICHE GEGENSTÄNDE

Wir sind nicht verantwortlich für den Verlust oder die Beschädigung von persönlichen Gegenständen, die bei uns zurückgelassen oder auf oder mit dem Motorrad mitgeführt wurden. Wenn Sie nicht mehr als 30 Tage lang das im Motorrad hinterlassene Eigentum geltend machen, können wir dieses Eigentum nach unserer Wahl veräußern.  Soweit gesetzlich zulässig, verzichten Sie auf alle Ansprüche gegen uns, unsere Vertreter und Mitarbeiter aufgrund von Verlust oder Beschädigung Ihres persönlichen Eigentums oder das einer anderen Person, das wir erhalten, gehandhabt oder gelagert haben, oder das in oder auf dem Motorrad oder in einem Servicefahrzeug oder in unseren Büros hinterlassen oder getragen wurde, unabhängig davon, ob der Verlust des Schadens durch unsere Fahrlässigkeit verursacht wurde oder nicht oder anderweitig in unserer Verantwortung lag. Das Motorrad kann mit einem Infotainmentsystem ausgestattet sein, das es Ihnen ermöglicht, Ihre eigenen mobilen Geräte anzuschließen. Wenn Sie dies tun, beachten Sie bitte, dass das Motorrad möglicherweise automatisch Ihr Adressbuch lädt, Ihre eingehenden, ausgehenden und verpassten Anrufe sowie andere Informationen von Ihrem Gerät speichert.  Sie sollten die auf dem Systembildschirm des Motorrads angezeigten Schritte befolgen, um diese Informationen und das Gerät aus dem Speicher des Motorrads zu löschen.  Wir sind nicht verantwortlich für die Gewährleistung der Privatsphäre solcher Informationen und können nicht garantieren, dass andere Personen, die Sie nicht autorisieren, nach der Rückgabe des Motorrads Zugang zu diesen Informationen erhalten.

 

  1. STREITBEILEGUNG; SCHIEDSGERICHTSBARKEIT

Diese Vereinbarung unterliegt dem portugiesischen Recht. Im Falle von Streitigkeiten kann der Verbraucher sich an eine Stelle der alternativen Streitbeilegung für Verbraucher oder an ein Gericht wenden. Die vertragsschließenden Parteien erklären, dass der Gerichtsstand Lissabon ist und verzichten ausdrücklich auf andere Gerichtsstände.

 

  1. HINWEIS ZUR TELEMATIK

Das Motorrad kann mit der Global Positioning Satellite (GPS)-Technologie oder einem anderen Telematiksystem und/oder einem Ereignisdatenschreiber (EDR) ausgestattet sein. Sie erkennen an und autorisieren gemäß Punkt 16. PERSÖNLICHE INFORMATIONEN und durch Ihre persönlichen Zustimmung, dass die Nutzung dieses Motorrads von uns oder im Namen von uns über solche Systeme fernüberwacht werden kann, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Diese Fernüberwachung kann die Erfassung von Motorrad-Daten beinhalten, wie z. B.: Standort, Kilometerzähler, Ölstandzeit, Kraftstoffstand, Reifendruck, Ladezustand der Batterie, Diagnosefehlercodes und andere Elemente, die wir für notwendig halten.  Soweit gesetzlich zulässig, können wir das Motorrad deaktivieren, wenn wir es für notwendig halten, insbesondere wenn Sie gegen diesen Vertrag verstoßen.   Diese Systeme können Mobilfunkkommunikation verwenden, und Sie sollten keine Erwartungen an die Privatsphäre im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieses Motorrads haben.  Sie erklären sich damit einverstanden, alle Fahrer und Beifahrer des Motorrads über die Bedingungen dieses Abschnitts zu informieren, und dass Sie die Freigabe von Informationen, die von GPS oder einem anderen Telematiksystem oder EDR erfasst wurden, genehmigt haben.  Wir sind nicht verantwortlich für die Funktionsfähigkeit eines Telematik-Navigations- oder anderen Systems, das mit dem Motorrad geliefert wird.  Soweit gesetzlich zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, uns von jeglichen Personen- oder Sachschäden freizustellen, die durch den Ausfall des GPS oder eines anderen Telematiksystems oder EDR oder anderweitig durch die Nutzung des GPS oder eines anderen Telematiksystems oder EDR entstehen.

 

  1. PERSÖNLICHE INFORMATIONEN
  1. Bei der Unterzeichnung des Vertrages muss der Mieter seine persönlichen Daten und die der anderen Fahrer des Fahrzeugs zum Zwecke der Identifizierung angeben, wobei er das Mietunternehmen ausdrücklich ermächtigt, die Daten elektronisch zu verarbeiten.
  2. Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (DSGVO) informiert das Mietunternehmen über Folgendes:                                                                                                              
    1. Die für die Verarbeitung der im Vertrag angegebenen personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle ist HR Ride Portugal, SA, Hauptsitz in der Avenida Severiano Falcão 7-7A, 2689-522 Prior Velho;                                                          ;
    2. Der Hauptzweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist der Abschluss und die Erfüllung dieses Vertrages gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DSGVO;                                                                                                
    3. Personenbezogene Daten können an einen Dritten weitergegeben werden, um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, denen das Mietunternehmen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) der DSGVO unterliegt, nämlich Justizbehörden, Kriminalpolizei, Steuer- und Zollbehörden sowie Aufsichtsbehörden;
    4. Personenbezogene Daten können für andere Zwecke verarbeitet werden, für die der Mieter dem Mietunternehmen ausdrücklich seine Zustimmung erteilen muss;                                                                                             
    5. Das Mietunternehmen speichert die verarbeiteten personenbezogenen Daten für den Zeitraum, der für die Erbringung von Dienstleistungen, die Rechnungsstellung und die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.
  3. Die betroffene Person hat jederzeit das Recht, auf ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen sowie im Rahmen des Vertrages und der DSGVO diese zu berichtigen und ihrer Verarbeitung zu widersprechen, über die automatisierte Verarbeitung zu entscheiden, die Einwilligung zu widerrufen, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und die im geltenden Recht vorgesehenen Rechte auszuüben (es sei denn, die Daten sind für die Erfüllung des Vertrages notwendig und daher zwingend erforderlich, sowie für die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen, denen das Mietunternehmen nachzukommen hat).
  4. Widerruft der Mieter seine Zustimmung, so berührt dies nicht die Rechtmäßigkeit der bis zu diesem Zeitpunkt durchgeführten Verarbeitung.
  5. Die betroffene Person hat das Recht, gemäß der DSGVO im Falle einer Verletzung personenbezogener Daten, die zu einer Gefährdung ihrer Rechte und Freiheiten führen kann, benachrichtigt zu werden, und kann einen Antrag bei der/den zuständigen Behörde(n) stellen.

F.    Personenbezogene Daten können an Dritte weitergegeben werden, die dem Mietunternehmen Dienstleistungen erbringen, wenn diese Dienstleistungen die Übermittlung von Informationen aus den Mietverträgen erfordern.

20 locations

Over 7 countries worldwide

FAQS

Know more about our service

+20 Tours

Discover our Guided and Self-Guided Tours

Notice! By browsing our site you are consenting to the use of cookies for a better user experience.
See our Privacy and Cookies Policy here.